in allen Teilen der Gesellschaft und Wirtschaft ist eine immer schneller werdende Entwicklung digitaler Technologien und Medien zu beobachten. Vor diesem Hintergrund verändern sich die Verbreitung von Information und der Umgang mit Informationsmitteln rasant. Dies ist ein Prozess, der sich auf das Zusammenleben insgesamt und auf jede Form von Kommunikation zwischen und in Unternehmen auswirkt. Im Resultat ergeben sich neue Anforderungen an alle Teilnehmer im Kommunikationsprozess. Insbesondere müssen Entscheider und Macher für Kommunikationsstrategien und Medienumsetzung sich stets mit dem aktuellsten Stand des Wissens vertraut machen. Hinzu kommt, dass Wissen in einem sich rapide wandelnden Kontext eine zeitlich eng begrenzte Wertigkeit hat. Für den in der Studie betrachteten Kontext der IT- und Medientechnik gilt das im besonderen Maß.

Vor wenigen Jahren war das Internet eine vollständig neue Option, heute sind es die vielfältigen Folgetechnologien, die Geschäftsprozesse in der Unternehmenskommunikation verändern. Smartphones und Tablet PCs werden in den Dialog mit Geschäftspartnern, Kunden und Mitarbeitern eingebunden. Web-to-Print und Print-on-Demand lösen statische Druckprozesse ab. Facebook und Co. werden zu einer strategischen Ergänzung der internen und externen Kommunikation.

In Anbetracht der Vielfalt an Herausforderungen und Optionen der persönlichen lebenslangen Qualifizierung muss ökonomisch entschieden werden, welche Kompetenzen, welches Wissen, welche Fertigkeiten sinnvoll sind. Zu dieser Herausforderung bietet die vorgelegte Studie eine Entscheidungsgrundlage.

Die Ergebnisse richten sich an Leiter und Mitarbeiter in allen Abteilungen der Unternehmenskommunikation. Ebenso an Manager und Personaler, die Verantwortung für Mitarbeiterqualifikationen tragen. Und an alle, die ihren beruflichen Schwerpunkt in Publishing und Kommunikation sehen.

Beim Lesen der Studie wünsche ich Ihnen viele neue Erkenntnisse und Ideen. Auf Ihre Kommentare, Fragen und Anregungen freue ich mich.

Ihr

Professor Dr.-Ing. Klaus Kreulich


Wir stehen Ihnen zur Verfügung: 0800 6227663345

Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

  • Weitere wichtige Telefonnummern:
  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
WhatsApp
Kontaktieren Sie uns über WhatsApp

So geht's:
1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Stellen Sie Ihre Frage direkt über WhatsApp

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag 13:00 - 18:00 Uhr

Adresse
Schreiben Sie uns oder kommen Sie vorbei

Hochschule Macromedia
University of Applied Sciences

Tiziana Ziesing
Zentrale Studienberatung

Sandstraße 9
80335 München