„Chancen von Emotionen im betrieblichen System – eine systemische Sichtweise“

Heinz-Günther Andersch-Sattler ist Diplom-Psychologe, Trainer und Coach mit den Schwerpunkten Führung, Teamentwicklung und Konfliktmanagement sowie Persönlichkeitsentwicklung, Kommunikation und Lösung von Stress und Blockaden. Seit vielen Jahren begleitet er die dynamischen Prozesse von Teams und Individuen, in der Einzelberatung, im Coaching und in der Supervision, sowie in der Ausbildung. Neben seiner Tätigkeit in Training und Coaching bildet er auch Trainer und Coaches sowie Psychotherapeuten aus.
 
Kontakt:
www.syntraum.de
info@syntraum.de

Heinz-Günter  Andersch-Sattler
Andreas Basu ist zertifizierter Trainer für Gewaltfreie Kommunikation. Nach mehr als 17 Jahren Führungserfahrung, u.a. als Niederlassungsleiter der T-Data GmbH, zuständig für zentrale Geschäftskundenprojekte des Konzerns, arbeitet er seit 2005 als selbstständiger Trainer und Berater. Er bietet für Manager, Projektleiter, Projektteams und Führungskräfte mittelständischer Unternehmen und Konzerne Seminare, Einzel- und Teamcoachings an.

Andreas Basu

„Emotional herausfordernde Veränderungsprozesse mit BusinessTheater begleiten“

Konflikte, Kommunikationsbarrieren, Silodenken, Widerstände gegen Wandel, PMI und mehr: Seit 1997 unterstützt Markus Berg und sein VitaminTeam emotional herausfordernde Veränderungsprozesse in Organisationen. Die 16 Teammitglieder vereinen Theatererfahrung mit Beratungs-, Coaching- und Trainingskompetenz. Dadurch haben sie verschiedene Formen des (Improvisations)Theaters kombiniert mit Ansätzen aus hypno-systemischer Beratung, Psycho- und Soziodrama sowie Action und Experimental Learning. Das Ergebnis: Eine Plattform, die Individuen, Teams und Organisationen zur (Selbst)Reflexion auf kognitiver, emotionaler und körperlicher Ebene dient - und als Labor, um neue Haltungen und Verhaltensweisen selbst zu entwickeln und zu testen.
 
Kontakt:
VitaminT – Die Bühne für Veränderung GbR:
Max-Friedlaender-Bogen 5, D-80339 München
Hotline: 0700 – V I T A M I N T  oder +49 - 700 – 8 4 8 2 6 4 6 8
Markus.Berg@VitaminT.com

Markus Berg

„HR als Business Enabler – Menschen machen Unternehmen erfolgreich“

Nicole Boberg-Gräf ist Beraterin, Trainerin und systemischer Coach mit den Schwerpunkten Personalentwicklung, Organisationsentwicklung, Beratung zur beruflichen Neuorientierung, Führungskräfteentwicklung und -coaching sowie Teamentwicklung und -coaching. Sie studierte Betriebswirtschaftslehre an der VWA und machte Ausbildungen in systemischem Coaching und systemischer Paar- und Familientherapie.
 
Boberg-Gräf hat langjährige Erfahrung aus dem Bereichen Human Resources und Prozessoptimierung innerhalb von Personalabteilungen, sowie deren Leitung und Steuerung. Zudem kennt sie die externe Betrachtung von Seiten der Unternehmensberatung mit dem Schwerpunkt Beratung und Begleitung von Menschen und Unternehmen in Veränderungsprozessen.
 
Kontakt:
www.boberg-personalmanagement.de
nicole@boberg-personalmanagement.de
Tel.: 0160-897 1978

Nicole Boberg-Gräf

Teilnahme an der Podiumsdiskusion

Michael Bücker ist seit Oktober 2009 Vorstandssprecher der Commerz Real AG, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Commerzbank AG. Zugleich ist er Bereichsvorstand der Commerzbank für den Bereich Asset Management. Zu Beginn seines beruflichen Werdegangs war er als Akquisiteur zunächst bei der Commerz- und Industrieleasing, später bei der Deutschen Immobilien Leasing tätig. 1995 stieg Michael Bücker als Produktmanager für Leasing- und gewerbliche Immobilienfinanzierungen in das Firmenkundengeschäft der Commerzbank ein. Dort verantworte er wenige Jahre später den Bereich Sonderfinanzierungen. Zum Jahresende 2002 übernahm er für die Commerzbank die Leitung des Financial Engineering Centers Süd. In dieser Funktion zeichnete er für strukturierte Finanzierungen der Kunden im Mittelstandsgeschäft verantwortlich. Vor seinem Wechsel zur Commerz Real war Michael Bücker Direktor sowie Sprecher der Geschäftsleitung der Commerzbank am Standort München.

Michael Bücker

„Konsentieren - gemeinsam Entscheidungen treffen, die alle ausführen“

Sie ist Mitgründerin des Soziokratischen Zentrums Deutschland (im Aufbau). Das Zentrum soll die Verbreitung der Soziokratischen Kreisorganisationsmethode im Deutschsprachigen Raum fördern. Isabell Dierkes ist Mitglied Globalen Soziokratischen Zentrums und dort als Sekretärin für Aufbau und Pflege des Weblogbuchs verantwortlich. Sie ist als Trainerin und Beraterin für Soziokratie und Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. M.B.Rosenberg tätig und wohnt in Bielefeld.
 
Kontakt:
Soziokratisches Zentrum Deutschland; Bielefeld
 
www.soziokratie.org
imdierkes@googlemail.com
Tel.: +49-521-8015464
mobil: +49-1577-9629-803

Isabell Dierkes

Teilnahme an der Podiumsdiskussion

Florian Haller ist geschäftsführender Gesellschafter der Agenturgruppe Serviceplan. Nach seinem Studium an der Universität St. Gallen arbeitete Haller zunächst bei der New Yorker Werbeagentur Lintas und von 1992 bis 1996 im European Headquarter von Procter & Gamble in Genf und Brüssel als international verantwortlicher Brand Manager. Seit 1996 ist Haller bei der Agenturgruppe Serviceplan, erst als Agenturgeschäftsführer in München, seit 2002 als Geschäftsführer der Holding und seit 2002 als Hauptgeschäftsführer der Holding. 2010 wurde er von W&V zur Mediapersönlichkeit des Jahres gekürt.

Florian Haller

„Mediation – Der strukturierte Weg von hochemotionalen Konflikten zu innovativen Lösungen. Mit lebendigen Praxisbeispielen“ und Teilnahme an der Podiumsdiskussion

Anita von Hertel ist Mediatorin mitSchwerpunkt Wirtschaft und Arbeitswelt, sowie Mediationslehrtrainerin und Dozentin für Mediation und Konfliktmanagement von Europa bis Südamerika. Von Hertel hat ihre Anwaltszulassung (seit 1989) noch nie für die Durchführung von streitigen Verfahren, sondern ausschließlich für Mediation verwendet. Sie studierte an Hochschulen und Instituten im In- und Ausland vom Friedenspalast in Den Haag bis zur London School of Economics.
 
Buch-Veröffentlichungen:
Professionelle Konfliktlösung, Führen mit Mediationskompetenz, 2. Auflage Campus 2008,
Grrr!, Warum wir miteinander streiten und wie wir davon profitieren können, Campus 2006 (von Hertels Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt)
 
Kontakt:
www.vonHertel.de
anita@vonhertel.de

Anita von Hertel

Moderation der Podiumsdiskussion

Hans-Jürgen Jakobs ist Leiter der Wirtschaftsredaktion der Süddeutschen Zeitung. Er studierte an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz Volkswirtschaftslehre und volontierte anschließend bei der Mainzer Allgemeinen Zeitung und dem Wiesbadener Tageblatt. Von 1986 bis 1989 war er u.a. als Chefredakteur von Copy bei der Verlagsgruppe Handelsblatt in Düsseldorf beschäftigt. Bei der Münchner Abendzeitung übernahm er danach für drei Jahre die Leitung des Wirtschaftsressorts. Von 1993 bis 2001 war Jakobs Redakteur des Nachrichtenmagazins Der Spiegel in Hamburg. Nachdem er von 2001 bis 2006 das Medienressort der Süddeutschen Zeitung in München leitete, übernahm Jakobs 2007 die Chefredaktion von sueddeutsche.de.

Hans-Jürgen Jakobs

„Paradoxien als Herausforderung - Ursachen und lösungsorientierter Umgang am Beispiel familiengeführter Unternehmen“

Ildigo Juhasz ist Unternehmerin, Beraterin und Coach. Basis ihrer Arbeit ist die langjährige Erfahrung und Mitverantwortung im eigenen Familienunternehmen. Ihr Arbeitschwerpunkt ist die Begleitung von Familienunternehmen in Veränderungsprozessen.

Kontakt:
www.die-beraterin.de
juhasz@die-beraterin.de
Tel.: 08651-9859040

Ildigo Juhasz

Teilnahme an der Podiumsdiskussion

Prof. Dr. Hermut Kormann ist seit 2006 Honorarprofessor für Unternehmensführung in Familienunternehmen an der Universität Leipzig und an der Zeppelin-University Friedrichshafen. Nach einer internationalen Beratertätigkeit war Prof. Dr. Kormann für zwei Jahrzehnte bei der Electrical Engineering Group BBC/ABB tätig, wechselte 1989 zur Voith GmbH bzw. AG, wo er seit 1990 Finanzgeschäftsführer bzw. –Vorstand und von 2000 bis 2008 Vorstandsvorsitzender war. Heute nimmt Prof. Kormann Mandate in verschiedenen Unternehmen, vor allem Familienunternehmen, wahr. In zahlreichen Veröffentlichungen, z.B. in dem Buch „Beiräte in der Verantwortung“, behandelt Kormann Fragen der Führung und Strategie der Familienunternehmen. Er war jüngst Mitglied der Kommission für den Governance Kodex für Familienunternehmen. Prof. Dr. Kormann gilt als eingehender Kenner der Welt der Familienunternehmen und als überzeugter Verfechter der Idee dieses Unternehmenstypus.

Hermut Kormann

Teilnahme an der Podiumsdiskussion

Fred Marchlewski ist Geschäftsführer im Bereich Talent & Organization Performance bei Accenture und Mitglied der Geschäftsleitung Management Consulting in Deutschland, Österreich und Schweiz. Zusätzlich ist er für den Bereich Talent Strategie weltweit verantwortlich. Marchlewski verfügt über umfangreiche Kenntnisse in den Bereichen Ablauf- und Aufbau-Organisation, Personal-Strategie und Human Capital Measurement. Seine Expertise umfasst mehre Branchen von Chemie- und Pharmaindustrie über Finanzdienstleister und Hochtechnologie bis hin zur Telekommunikation.

Bevor Herr Marchlewski zu Accenture kam, war er in leitenden Positionen bei namhaften internationalen HR-Dienstleistern tätig. Im Laufe seiner mehr als 15-jährigen Karriere leitete Fred Marchlewski zahlreiche großen Strategieprojekte im Personal- und Talent Management Umfeld sowie Reengineering- und Design-Projekte für nationale und internationale Unternehmen in den Bereichen HR-Prozesse, Outsourcing und HR-Programme. Fred Marchlewski hat Betriebswirtschaftslehre in Stuttgart studiert.

Fred Marchlewski

„Werte leben - ohne über Werte zu reden - Ein Praxisbeispiel über Emotionen und Konfliktkultur im hierarchischen Topmanagement“

Marc Minor leitet das Institut für systemische Führungskultur. Das Institut ist spezialisiert auf die Förderung von Professionskultur in Unternehmen. Plenumscoaching mit realen Teams entlang realer Hierarchie ist sein Steckenpferd.
 
Marc Minor ist Lehrtrainer am Institut für systemische Beratung, (ISB Wiesloch).
 
Kontakt:
Institut für systemische Führungskultur
 
www.marcminor.de
marcminor@minor.de
Tel.: 0911-610 52 57

Marc Minor

„Warum Management verzichtbar ist. Der Beta-Kodex und seine 12 neuen Gesetze der Führung: So schaffen Sie Platz für Emotion in Ihrer Organisation“

Der Berater, Business-Speaker und Autor mit Wohnsitz in Sao Paulo (Brasilien) ist ein überaus engagierter und kompetenter Management-Vordenker, der keine Konfrontationen scheut. Er ist Mitbegründer des BetaCodex Network (www.betacodex.org), einem internationalen Open-Source-Netzwerk. Zwischen 2002 und 2008 war er Direktor des renommierten Beyond Budgeting Round Table BBRT.
 
Niels Pfläging ist gefragter Referent auf internationalen Kongressen zum ThemaUnternehmensführung. Versiert in vier Sprachen, begeisterte er Unternehmer und Manager in mehr als 20 Ländern mit seinen provokativen, fundierten und stimulierenden Vorträgen. Als Ratgeber und Advisor unterstützt er Manager und Organisationen aller Art bei der Transformation.
 
In seinem Erstlingswerk „Beyond Budgeting, Better Budgeting“ nahm er die Traditionen des Finanzmanagements aufs Korn und stellte die Alternative Beyond Budgeting vor. In seinem zweiten Buch „Führen mit flexiblen Zielen. Beyond Budgeting in der Praxis“ belegte er, dass die Organisation der Zukunft bereits existiert, und zeigte, wie sie funktioniert. Dafür wurde er mit dem Wirtschaftsbuchpreis 2006 von Financial Times Deutschland und getAbstract ausgezeichnet.
 
Kontakt:
Niels Pfläging
 
www.metamanagementgroup.com  
www.betacodex.org


Niels Pfläging

„Interne Kommunikation als Motor des Wandels“

Prof. Dr. Lars Rademacher leitet seit dem SS 2008 den Studienschwerpunkt PR/Kommunikationsmanagement an der MHMK. Er hat Medien- und Wirtschaftswissenschaften, Theologie und Philosophie studiert und war nach dem Volontariat bei C&C sechs Jahre PR-Berater und Agenturleiter in der Klett Gruppe. Nach dem Aufbau des fünfköpfigen Kommunikationsteams beim preisgekrönte Science Center phaeno in Wolfsburg wechselte Rademacher als Pressesprecher in die Konzernkommunikation der BASF SE nach Ludwigshafen. Zu seinen Forschungsgebieten zählen PR-Beratung (Forschungsprojekt „Beratungskompetenz“), Employer Branding, Medienmarken, CSR-Kampagnen und Politisches Marketing.
 
Kontakt:
l.rademacher@macromedia.de
www.mhmk.de

Lars Rademacher

Die neue Rolle der internen Kommunikation in lebendigen Unternehmen

Remus, Nadine, M.A., Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaft, Betriebswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen und der Universidad de La Laguna (Spanien). 2006 bis 2007 Mitarbeiterin in der Stabstelle für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Universitätsklinikum Göttingen, zudem 2005 bis 2007 ehrenamtliche Pressereferentin für den Malteser Hilfsdienst e.V. Göttingen. 2007 bis 2008 Verantwortliche für Unternehmenskommunikation und Pressesprecherin der PROKON Unternehmensgruppe, Itzehoe. Seit September 2008 ist Nadine Remus Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Studiengang Medienmanagement, insbesondere PR- und Kommunikationsmanagement, der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, München. Seit 2009 Arbeit an einer Dissertation zum Health Communication Management. Weitere Forschungsbereiche: Employer Branding, Internal Communication Management, Krisenkommunikation im Gesundheitswesen, Kampagnen-Kommunikation.

Nadine Remus

„Soziokratie - wie Mit-Arbeiter zu Mit-Unternehmern werden“ & „Konsentieren - gemeinsam Entscheidungen treffen, die alle ausführen“

Christian Rüther ist Unternehmensberater, GFK-Trainer (CNVC), Coach und Mediator, Lebens- und Sozialberater und soziokratischer Berater im Zertifizierungsprozess.
 
Seine Arbeitsgebiete sind: Trainings und Moderationen in Soziokratie, Trainings für Führungskräfte und Mitarbeiter zur Persönlichkeitsentwicklung und Steigerung der sozialen Kompetenz auf der Basis der „Gewaltfreien Kommunikation“ nach Marshall Rosenberg, Coaching von Einzelpersonen und Teams, Teamentwicklung und Mediation und Supervision.
 
Zu seinen Themenschwerpunkten gehören wertschätzende und klare Kommunikation, Konfliktmanagement, Beschwerdemanagement, Emotionsmanagement und die effiziente und lösungsorientierte Gestaltung von Moderation und Meetings.
   
Kontakt:
www.gfk-training.com
www.soziokratie.org

Christian  Rüther, MBA

„Mediation – Der strukturierte Weg von hochemotionalen Konflikten zu innovativen Lösungen. Mit lebendigen Praxisbeispielen“

Janina von Schlippe ist Mediatorin und Psychologin in Hamburg.

Sie studierte in Fribourg und Bern.

Kontakt:
www.vonHertel.de

Janina von Schlippe

Teilnahme an der Podiumsdiskussion

Ulrike Schramm-de Robertis ist Lidl-Filialleiterin und Betriebsrätin. Seit 2001 arbeitet Schramm-de Robertis bei Lidl als Filialleiterin in Bamberg und ist hier eine der wenigen Betriebrät(innen). Emotionen, sei es zwischen Mitarbeitern, oder bezogen auf Vorgesetzte gehören zu ihrem Tagesgeschäft. In Ihrem Buch "Ihr kriegt mich nicht klein!", weist Frau Schramm-de Robertis auf die fatalen Zustände hinsichtlich der Konflikte zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern hin und will anderen Arbeitnehmern Mut machen.

Ulrike  Schramm-de Robertis

Teilnahme an der Podiumsdiskussion

Helga Ziegler ist Partnerin im Bereich Talent & Organization Performance bei der Unternehmensberatung Accenture. Seit 1999 berät Frau Ziegler für Accenture internationale Unternehmen bei großen Transformationsprojekten, mit Schwerpunkt auf Organisations- und Prozessveränderungen und Mitarbeiter- und Führungskräfteentwicklung. Ihre Expertise umfasst mehrere Branchen von der Versorgungswirtschaft über Chemie hin zu Telekommunikation und High Tech.
 
Bevor Frau Ziegler zu Accenture kam, hat sie Betriebswirtschaft und Englisch an der Universität Mannheim und der University of Hertfordshire studiert. Bei Accenture leitet sie im deutschsprachigen Raum die Gruppe für Human Capital und Organisations-Effizienz.

Helga Ziegler
Bernd Zimmermann lebt und arbeitet als Coach, Mediator und Trainer in München. Als Geschäftsführer von ‚11drei‘ hat er seit 2008 erfolgreich das Coaching-Format des „Kleinen Jakobswegs“ eingeführt und bereits viele Menschen auf ihren beruflichen und privaten Wegen begleiten dürfen. Er bildet Coaches und Mentaltrainer bei einer Erwachsenfortbildungsinstitution aus und arbeite daneben als Berater und Trainer in Firmen und für Non-Profit-Organisationen.
 
Bernd Zimmermann ist u.a. ausgebildet in ‚Gewaltfreier Kommunikation‘, als Mediator (Konfliktvermittlung), NLP und systemischen Coaching. Vor seiner Selbständigkeit war er Führungskraft in einer großen europäischen Bank und davor Unternehmensberater bei zwei renommierten Beratungsfirmen.
 
Kontakt:
Bernd Zimmermann
11drei – Coaching, Mediation &Training
 
Hans-Sachs Str. 15 / 80469 München
Tel.:  0176 - 203 23 908
Mail:  bernd.zimmermann@11drei.de


Bernd Zimmermann
Wir stehen Ihnen zur Verfügung: 0800 6227663345

Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

  • Weitere wichtige Telefonnummern:
  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
WhatsApp
Kontaktieren Sie uns über WhatsApp

So geht's:
1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Stellen Sie Ihre Frage direkt über WhatsApp

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag 10:00 - 18:00 Uhr

Adresse
Schreiben Sie uns oder kommen Sie vorbei

Hochschule Macromedia
University of Applied Sciences

Tiziana Ziesing
Zentrale Studienberatung

Sandstraße 9
80335 München