Donnerstag | 30. November 2017

Macromedia-Studierende sprechen auf internationalem Kongress zum Thema „Twitter und Top-Management“


Vom 19. bis 21. Oktober fand das 17. interdisziplinäre Symposium des Forschungsnetzwerkes Europäische Kulturen in der Wirtschaftskommunikation (EUKO) in Frankfurt am Main statt. Diesjähriges Thema: „Kommunikation und Digitalisierung”. Mit dabei sind die beiden Macromedia-Studentinnen Lara Lorenz und Simone Ennenbach, die zusammen mit Macromedia Prof. Dr. Dominik Pietzcker zum Thema „Der twitternde Vorstand“ eine aktuelle empirische Studie vorstellen.


Twitter gewinnt kontinuierlich an Bedeutung. Nicht nur durch die Kommunikation einzelner prominenter Persönlichkeiten aus Sport und Kultur wächst das Netzwerk stetig an, auch die absolute Anzahl der Accounts auf Top-Management-Ebene steigt, und mit ihr die inhaltliche Relevanz des Mediums. Dennoch mangelt es hierzu an wissenschaftlichen Studien, insbesondere im Hinblick auf Twitter als strategisches Instrument für Vorstandsmitglieder. Im Sommersemester 2017 wurde unter der Leitung von Macromedia Prof. Dr. Dominik Pietzcker zu dem Thema „Twitter auf Führungsebene“ im Rahmen eines Lehrprojektes eine empirische Studie erstellt und eine Vollerhebung unter Vorstandsmitgliedern durchgeführt. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit der Strategieberatung Hering Schuppener aus Berlin umgesetzt.

Anschließend ergab sich die Möglichkeit, das Forschungsthema in einem Vortrag auf der EUKO 2017 zu präsentieren. Die internationale EUKO-Tagung führt jährlich Wissenschaftler und Praktiker aus unterschiedlichen Fachbereichen zusammen. Ziel ist es, Forschung und Praxis, Hochschulen und Unternehmen zu verbinden und eine Plattform für den Austausch über interdisziplinäre Forschungsprojekte im Bereich interkultureller Wirtschaftskommunikation zu bieten. Hier konnten auch die beiden Studierenden Lara Lorenz und Simone Ennenbach ihre Ergebnisse vor internationalem Kongresspublikum vorstellen. Thematisiert wurden die empirischen Daten zur Nutzung von Twitter bei Topmanagerinnen und -managern, Relevanz bestehender Twitter-Accounts sowie der strategische Nutzen von Twitter auf Führungsebene.

Die Studentin Lara Lorenz meint: „Das Programm der EUKO 2017 hat uns ermöglicht, Einblicke in ein weit gefächertes Spektrum an Beiträgen aus unterschiedlichsten Forschungsbereichen zu erhalten.“ Und Simone Ennenbach ergänzt: „Wir konnten verschiedenste Kontakte aus den Bereichen Wissenschaft, Forschung und Praxis knüpfen, haben neue Präsentationserfahrungen gesammelt und sind dankbar für das spannende Tagungswochenende.“  

Dominik Pietzcker (DP)


Macromedia-Studierende auf dem Kongress/ Foto: Tim Stender

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Gerne mit Freunden und Eltern.
Einfach vorbei kommen.

Am besten vorher anrufen und Termin
mit der Studienberatung vereinbaren.
Campusführung ist mit dabei.

  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
WhatsApp
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Adresse
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren