Montag | 26. Februar 2018

„Futures & Foresight Science“: Macromedia-Professor in redaktionellen Beirat berufen


Prof. Dr. Andreas Graefe, Sky-Stiftungsprofessor an der Hochschule Macromedia, ist ins Editorial Board des Wissenschaftsmagazins „Futures & Foresight Science“ berufen worden. Das neu gegründete Journal wird sich mit Methoden, Anwendungsbeispielen und datengetriebenen Weiterentwicklungen der Prognoseforschung beschäftigen. Herausgeber ist Prof. Dr. George Wright von der Strathclyde University in Glasgow. Im Editorial Board arbeiten Wissenschaftler aus über zehn Nationen zusammen.


„Ich freue mich sehr, dass die internationale Prognoseforschung über ein weiteres wissenschaftliches Journal verfügt. Die Gründung von ‚Future & Foresight Science‘ spiegelt die Bedeutung der Prognoseforschung als eigenständigen Forschungsbereich wider und wird dem internationalen Diskurs zusätzliche Impulse verleihen“, so Prof. Dr. Andreas Graefe. Der Macromedia-Wissenschaftler gehört zum redaktionellen Beirat der internationalen Publikation.

Prognoseforschung als eigenständiger Forschungsbereich

Seit etwa 150 Jahren bemühen sich Wissenschaftler, zukünftige Ereignisse wie den Ausgang politischer Wahlen oder auch gesellschaftliche Trends systematisch vorherzusagen. Etablierte Methoden im Bereich Wahlprognosen sind beispielsweise die Wahlabsichts- und die Wahlerwartungsfrage, die Befragung von Experten oder die Analyse von Prognosemärkten. Ein wichtiger Impuls für die Herausbildung des Forschungsbereiches war die Kombination von Prognosemodellen seit den 1970er Jahren. Ein weiterer, nachhaltiger Entwicklungsschub geht von der digitalen Transformation aus. Die exponentielle Zunahme bei der Erfassung, Bereitstellung und Verarbeitung riesiger Datenmengen ermöglicht es Prognoseforschern, die komplexen Zusammenhänge von gesellschaftlichen Entwicklungen rechnerisch besser abzubilden. 

Andreas Graefe als Prognoseforscher weltweit anerkannt 

Andreas Graefe leitet seit zehn Jahren die Plattform Pollyvote. Entstanden als Forschungsprojekt der Columbia University geht es unter dem Namen „Campaign Trail“ mittlerweile um die Weiterentwicklung als kommerzielle Plattform für automatisierte Wahlberichterstattung. Diese Vorhaben wird von der Google Digital News Initiative mit fast eine Viertel Million Euro gefördert. 

Weitere Informationen zur Studienrichtung Journalismus (B.A.) gibt es hier. 
Weitere Informationen zur Studienrichtung Digital Media Business (M.A.) gibt es hier. 

(IMH)

 


Prof. Dr. Andreas Graefe lehrt als Sky-Stiftungsprofessor am Campus München der Hochschule Macromedia. Foto: Robert Haas

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Jetzt zur Campustour online anmelden. Immer donnerstags ab 16 Uhr.

Einzeltermine können auch
telefonisch vereinbart werden.
Gerne mit Freunden und Eltern.

  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
Icon Kontakt per Whatsapp zur Hochschule Macromedia
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Icon Rückruf von der Hochschule Macromedia anfordern
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren