Dienstag | 06. März 2018

Stuttgarter Zeitung: Macromedia-Professor zur AfD-Debatte im Fußball


„Hier wird verurteilt, gespalten und ausgegrenzt“. In einem meinungsstarken Interview mit der Stuttgarter Zeitung erläutert Prof. Dr. Johannes Heil, warum er das Vorhaben des Eintracht Frankfurt-Präsidenten Peter Fischer für falsch hält, AfD-Wähler als Vereinsmitglieder auszuschließen – und wieso er die gesellschaftliche Stärke des Sports gerade in ihrer verbindenden, vermittelnden und integrativen Rolle sieht.


„Der Fußball kann überhaupt nur dann seiner gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden, wenn er sich mit dezidiert politischen Erklärungen und Forderungen zurückhält.“ Das sagt Prof. Dr. Johannes Heil von der Hochschule Macromedia im Gespräch mit dem Journalisten Marco Schumacher von der Stuttgarter Zeitung.

Hier geht es zum vollständigen Interview der Stuttgarter Zeitung.


Denn Sport, so fährt der Experte für Sportmanagement fort, habe vor allem eine soziale und eine moralische Funktion: „Denken Sie zum einen an die verbindende Rolle des Sports über alle sozialen, religiösen und politischen Grenzen hinweg – und denken Sie auf der anderen Seite an Werte, die heute fest mit dem Sport verbunden sind wie Teamgeist, Disziplin, Fairness: Diese Werte des Sports wirken dann mittelbar auch politisch. So soll es sein – und nur so kann es sein.“

Das Interview mit dem Macromedia-Professor ist Teil einer öffentlichen Debatte, die Peter Fischers Äußerungen Ende Dezember 2017 ausgelöst hatten und in der es um das Verhältnis von Bundesliga-Klubs zur AfD sowie allgemein um Profisport und politische Meinungsäußerung geht. Zu den derzeitigen Forschungs- und Lehrschwerpunkten von Johannes Heil zählen neben allen sportkommunikativen Themen auch sportpolitische Perspektiven, insbesondere der Zusammenhang von Sport und Integration.

Weitere Informationen zur Studienrichtung Sportmanagement (B.A.) gibt es hier.

(IMH)


Wie politisch sollen und dürfen Fußball-Bundesliga-Klubs sein? Prof. Dr. Johannes Heil äußert sich dazu in der Stuttgarter Zeitung.

Prof. Dr. Johannes Heil lehrt Sportmanagement (B.A.) an der Hochschule Macromedia Stuttgart und forscht u.a. zum Zusammenhang von Sport und Integration.

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Jetzt zur Campustour online anmelden. Immer donnerstags ab 16 Uhr.

Einzeltermine können auch
telefonisch vereinbart werden.
Gerne mit Freunden und Eltern.

  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
Icon Kontakt per Whatsapp zur Hochschule Macromedia
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Icon Rückruf von der Hochschule Macromedia anfordern
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren