Freitag | 20. Januar 2012
München, Medienmanagement, Medien- und Kommunikationsdesign, Film und Fernsehen, Journalistik

Projekte auf allen Etagen: ‚media[at]night‘ zeigt fachliches Spektrum der MHMK

40 Projekte, drei Stockwerke und eine ganze Nacht: In einer enormen Leistungsschau präsentierten Studierende die besten Lehrprojekte des letzten Semesters.


 „Wenn Wulff das gewusst hätte…“ – warum die Salami-Taktik den Skandal befeuert, erfuhren Besucher der ‚media[at]night‘ beim Workshop Krisenkommunikation, der im Raum der Studienrichtung PR und Kommunikationsmanagement stattfand. Stimmungsvoll beleuchtet und multimedial präsentiert gab es mehr als 40 Lehrprojekte zu bestaunen. Die Sport- und Eventmanagement-Studierenden verknüpften ihre Studie zu Risikowahrnehmung im Bergsport mit echten Kletterseilen, die im Treppenhaus Halt und Führung boten.

 

Aus der Journalistik kamen Radiobeiträge, Themen-Blogs und TV-Sendungen. Ihre Kommilitonen aus Film und Fernsehen veranstalteten gleich eine kleine Kurzfilmnacht. Auch nebenan war es dunkel, bis auf die Monitore, auf denen Studierende aus Medien- und Kommunikationsdesign ihre Entwürfe, Games und Videos zeigten. „DESIGN MATTERS“ hieß es hier in Großbuchstaben an der Wand. Das dürften die Masterstudierenden ähnlich gesehen haben. Hier standen Service Design und Green Living im Mittelpunkt, mit Konzepten zur Kundenbindung an nachhaltige Produktlinien und ein Video-Portal, bei dem Nutzer ihre beliebtesten DIY-Recycling-Ideen zeigen. Gastgeber des Abends, Prodekan Prof. Hansjörg Zimmermann lobte das hohe Engagement der jungen Ausstellungsmacher: "Ich bin begeistert, mit welcher Leidenschaft und Kreativität die Studenten aller Studienrichtungen kurz vor Beginn der Prüfungsphase Ihre Projekte präsentiert haben. Wir sind auf dem besten Weg, dem Anspruch, Deutschlands attraktivste Medienhochschule zu sein, gerecht zu werden."

 

Bei der Podiumsdiskussion um 19:30 Uhr ging es um das heiße gesellschaftliche Thema „Ausgrenzung von Menschen mit Behinderung“ und um die Beiträge von Studierenden zur Förderung der Inklusion. Als Hochschulpartner unterstützt die MHMK die nationalen Sommerspiele der Special Olympics Deutschland (SOD), die 2012 im Münchner Olympiastadion stattfinden werden. Auf dem Podium saßen als Vertreter der SOD Ina Stein, Landesvorsitzende Bayern und der Projektleiter SOD 2012 Christian Vlach mit Dr. Christian Grünler, Geschäftsführer des ThinkTanks der weltweiten SOS-Kinderdörfer-Organisationen. Von der MHMK nahm Prof. Dr. Guido Ellert teil, der die Kooperation mit SOD koordiniert. Das Gespräch führten die studentischen Moderatoren Tatjana Grindinger und Philipp Pander, die beide an der MHMK Journalistik studieren.

 

Das gesamte Programm der ‚media[at]night‘ ist als Download verfügbar. Viele Projekte sind in den Projektportalen der Studiengänge zu sehen. (jsc)

Prodekan Prof. Hansjörg Zimmermann war als Initiator der 'media[at]night' Gastgeber des Abends, hier mit Prof. Castulus Kolo (links).

In jedem Raum trafen die Besucher auf neue Themen.

Gespannt verfolgten die zahlreichen Gäste die Diskussion zum Thema Inklusion.

Im Anschluss gab es ein Get-Together in der Cafeteria mit Live-Musik und kühlen Getränken.