Dienstag | 24. Oktober 2017

Festschrift zu deutscher Vereinsgeschichte: Deutscher Turnerbund ehrt Macromedia-Emeritus


Schon im vergangenen Jahr publizierte Prof. Dr. em. Hans-Jürgen Schulke das Buch „Als Vereine in Bewegung kamen“ (2016). Anlass war das 200-jährige Jubiläum des weltweit ältesten Sportvereins - der Hamburger Turnerschaft von 1816. In diesem Jahr legte Schulke den Band: „Der erste Deutsche: Jahn - der Mann, der ein Volk verein-te“ (2017) nach. Jetzt ehrte der Deutsche Turnerbund den Macromedia-Emeritus mit einem Sonderpreis für Festschriften.


„Das umfangreiche Werk ragt deutlich aus allen bisher eingereichten Jubiläums-Festschriften heraus“, begründete DTB-Vizepräsidentin Prof. Annette Hofmann die Entscheidung der Jury, Prof. Dr. em. Hans-Jürgen Schulke für die Publikation „Als Vereine in Bewegung kamen“ (2016) zu ehren. Das tut es schon deshalb, weil Schulkes Festschrift weit über die Geschichte der Hamburger Turnerschaft hinausgeht. In beiden Publikationen würdigt Schulke das Vereinswesen als größte demokratische Bürgerbewegung in Deutschland. „Seit 200 Jahren gibt es in Deutschland Turn- und Sportvereine. Heute organisieren 27 Millionen Menschen in 90 000 Vereinen demokratisch ihre Interessen, wählen frei zwischen leistungssportlichen, freizeiterfüllenden und gesundheitsorientierten Angeboten. Die größte Bürgerbewegung hierzulande“, konstatiert er.  

Turn- und Sportvereine in Deutschland: Blaupause für gesellschaftliche Integration

Hans-Jürgen Schulke betont, wie eng die Geschichte der Vereine mit der deutschen Demokratie-Bewegung von 1848 verbunden ist. Und mit Blick auf die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen zeigt er, wie groß ihr integratives Potenzial auch heute noch ist: „Die Willkommenskultur war in den Vereinen immer schon selbstverständlich. Die größte Integrationskraft hat der Fußball, das ist eine Weltsprache geworden. […]  Ein Selbstverständnis des Vereinslebens ist, dass man keinen ausgrenzt oder auslacht, sondern dass man sich gegenseitig hilft.“

Hans-Jürgen Schulke: Vereinsmensch und Macher  

Hans-Jürgen Schulke weiß, worüber er schreibt. Der über 70-Jährige war zeitlebens als Sportler in Vereinen aktiv und hat Führungspositionen in Vereinen und Verbänden übernommen: So fungierte der leidenschaftliche Marathonläufer und Handballspieler als Generalsekretär für das Deutsche Turnfest in Hamburg (1991-1995), als Präsidiumsmitglied und zuletzt Vizepräsident des Deutschen Turner-Bunds (2004-2010 ), als Vizepräsident Sport von Special Olympics Deutschland (2004-2014) und als Präsident des Organisationskommittees der Special Olympics National Games von Karlsruhe (2008), Bremen (2010), Altenberg (2011), München (2012).

Dass das Vereinswesen eine so starke und integrative Kraft in der deutschen Gesellschaft entfaltet, liegt auch und insbesondere an Menschen wie ihm.

Hier geht es zur Publikation "Der erste Deutsche" (Hildesheim 2017).

Hier geht es zur Publikation "Als Vereine in Bewegung kamen" (Göttingen 2016).

Weitere Informationen zur Studienrichtung Sport- und Eventmanagement (B.A.) gibt es hier.

(IMH)


Das solidarische Vereinswesen als Nukleus der deutschen Demokratie - darüber schreibt Prof. Dr. Hans-Jürgen Schulke.

Prof. Dr. em. Hans-Jürgen Schulke hat in verschiedenen nationalen Vereinsstrukturen gewirkt und diverse Mega-Sport-Events koordiniert.

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

  • Weitere wichtige Telefonnummern:
  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
WhatsApp
Kontaktieren Sie uns über WhatsApp

So geht's:
1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Stellen Sie Ihre Frage direkt über WhatsApp

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag 10:00 - 18:00 Uhr

Adresse
Schreiben Sie uns oder kommen Sie vorbei

Hochschule Macromedia
University of Applied Sciences

Tiziana Ziesing
Zentrale Studienberatung

Sandstraße 9
80335 München