Montag | 06. März 2017

Film-Professor Oliver Held feiert Premiere mit "Felicitas Hoppe sagt"


Premiere im renommierten Sprengel Museum Hannover: Am 17. März 2017 präsentieren die Filmemacher Thomas Henke und Oliver Held dort den 3-Kanal-Film "Felicitas Hoppe sagt". Bei dem Porträt der Schriftstellerin und Büchner-Preisträgerin Felicitas Hoppe verantwortete Filmprofessor Oliver Held von der Hochschule Macromedia Köln Bildregie und Montage.


Ein besonderer Ort für einen besonderen Film: Am 17. März 2017 feiert der Film "Felicitas Hoppe sagt" Premiere im Sprengel Museum Hannover. Im Anschluss an die Filmvorführung findet ein Podiumsgespräch mit der Fernsehjournalistin Gundula Gause (ZDF), der Kulturjournalistin Ulrike Sárkány (NDR), der Schriftstellerin Felicitas Hoppe und den Filmemachern Oliver Held und Thomas Henke statt.

Nicht-linear und mehrdimensional: Videoinstallation als Triptychon

Das Filmprojekt „Felicitas Hoppe sagt“ ist eine 3-kanalige Video-Installation in Form eines Triptychons. Zusammen mit Oliver Held und Thomas Henke macht sich die Schriftstellerin Felicitas Hoppe auf die Suche nach Antworten zu existenziellen Fragen: Wie lebt man zwischen Produktion und Selbstreflexion, zwischen Selbstanschauung und Selbstvermarktung, zwischen Gipfelsturm und möglichem Absturz, zwischen Traum und Tribut? Was sind Künstler einer Gesellschaft schuldig, die sie – so sehnsüchtig wie misstrauisch – um ihren unklaren Status beneidet?

Auf der Basis des umfangreichen Material eines Reise- und Gesprächsjahres ist ein von starken Bildern flankierter Exkurs über Freiheit und Angst, über Einsamkeit, Gemeinschaft und Politik entstanden, über die Kunst des Aufbruchs und die Kreativität des Abschieds.

Assoziativ und simultan: Gedanken im filmischen Ausdruck

Prof. Held blickt auf einen kreativen Produktionsprozess zurück: "Es war klar, dass der Film auf mehreren langen Gesprächen basieren würde, die Thomas Henke führen wollte. Zu diesen Gesprächen habe ich eine visuelle Ebene erzeugt: Eine Art Nicht-Handlung, einen Raum im Kopf. Um das auch physich abzubilden habe ich auf drei Kanälen montiert, so dass der Zuschauer zwischen den drei Bildfenstern, mit seinem Blick hin und her schweift. Die Wahl des Interviewbildes erzeugt das Gefühl, dass man in Felicitas Hoppes Kopf sitzt."

Über Felicitas Hoppe
Felicitas Hoppe, geboren 1960 in Hameln, lebt als Schriftstellerin in Berlin und in Leuk. Seit 1996 veröffentlicht sie Erzählungen, Romane, Kinderbücher und Essays; sie ist auch als Übersetzerin tätig. 2012 erschien ihr autobiografischer Roman Hoppe. Die Autorin ist reisend und vortragend rund um die Welt unterwegs. Sie ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und Trägerin des Georg Büchner Preises. Zuletzt erhielt sie den Erich Kästner Preis für Literatur und ein Ehrendoktorat der Leuphana Universität Lüneburg.

Termin: Freitag, 17. März 2017, 18:30 Uhr
Film-Premiere: Felicitas Hoppe sagt 3-Kanal-Film von Oliver Held und Thomas Henke mit und über die Schriftstellerin und Büchner-Preisträgerin Felicitas Hoppe, Deutschland/Schweiz, 2017, 79 Min.
Gesprächsregie: Thomas Henke
Bildregie/Montage: Oliver Held
Gast: Gundula Gause
Ton: Udo Radek
Supervision: Ulrike Rainer

Pressemitteilung: Sprengel Museum Hannover
(YBH)

Mehr zum...
... Film "Felicitas Hoppe sagt"
... Studium "Film und Fernsehen" an der Hochschule Macromedia


Der Film wurde aus dem umfangreichen Bildmaterial eines Reise- und Gesprächsjahres erstellte. Oliver Held, Professor für Postproduktion an der Hochschule Macromedia, verantwortete Bildregie und Montage.

Das Sprengel Museum Hannover gehört zu den bedeutendsten Museen für Kunst aus dem 20. und 21. Jahrhundert.

Oliver Held ist seit 2015 Professor im Studiengang "Film und Fernsehen" an der Hochschule Macromedia in Köln.

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

  • Weitere wichtige Telefonnummern:
  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
WhatsApp
Kontaktieren Sie uns über WhatsApp

So geht's:
1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Stellen Sie Ihre Frage direkt über WhatsApp

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag 10:00 - 18:00 Uhr

Adresse
Schreiben Sie uns oder kommen Sie vorbei

Hochschule Macromedia
University of Applied Sciences

Tiziana Ziesing
Zentrale Studienberatung

Sandstraße 9
80335 München