Freitag | 07. April 2017

#ichbinhier: Das sagt Prof. Hestermann im ARD-Nachtmagazin


Eine bessere Diskussionskultur in den Sozialen Medien: diesem Ziel ist die Arbeit der Facebook-Gruppe #ichbinhier gewidmet. Das ARD-Nachtmagazin stellt sie in der Sendung vom 7. April 2017 vor. Neben dem Gründer Hannes Ley kommt auch Prof. Dr. Thomas Hestermann von der Hochschule Macromedia zu Wort.


28.000 Mitglieder zählt die geschlossenen Facebook-Gruppe #ichbinhier bereits, die Hannes Ley nach dem schwedischen Vorbild - #jaghärhär im Dezember 2016 gegründet hat. Ziel ist es, Hasskommentare und Beleidigungen in den sozialen Medien durch bewussten Counterspeech zu unterbrechen und so zu einer respektvolleren Diskussionskultur im Netz beizutragen.

Im Rahmen des Beitrags besuchte der NDR-Journalist Ole Neugebauer den Journalistikprofessor Dr. Thomas Hestermann am Campus Hamburg. „[…] Bestimmte Menschen kann man offenbar nicht erreichen. Aber die vielen, die nur so zuschauen, die gucken, wie die Diskussion verläuft, die sich erst mal nicht aktiv einbringen, ich glaube, die kann man erreichen, und die man zu einem Umdenken bringen“, schätzt der Experte für Online-Journalismus und Social Media Kommunikation die Wirkungsmacht der Initiative ein.

Zum ARD-Nachtmagazin vom 7. April 2017 – ab Minute 5:30: https://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/nm-4279.html 

(IMH)

Zur Studienrichtung Journalismus (B.A.) geht es hier.


Prof. Dr. Thomas Hestermann lehrt Journalismus (B.A.) am Campus Hamburg und am Campus Berlin der Hochschule Macromedia.

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Gerne mit Freunden und Eltern.
Einfach vorbei kommen.

Am besten vorher anrufen und Termin
mit der Studienberatung vereinbaren.
Campusführung ist mit dabei.

  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
WhatsApp
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Adresse
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren