Samstag | 26. Mai 2018

Bildung und digitale Kompetenz der Zukunft - Macromedia Studierende im Dialog mit dem Vizepräsidenten der Europäischen Kommission Jyrki Katainen in Berlin


Auf Einladung der Europäischen Kommission konnten über dreißig internationale Master Studierende in Berlin den Vizepräsidenten der Europäischen Kommission, Jyrki Katainen, treffen. Er ist zugleich Kommissar für Wachstum, Jobs und Investments.


(Berlin) Jyrki Katainen, der frühere Premierminister Finnlands, nahm sich über eine Stunde im Europäischen Haus in Berlin Zeit, um auf die Fragen der geladenen Studierenden einzugehen. Besonders lag ihm dabei die Frage nach der Entwicklung des Arbeitsmarktes für junge Menschen am Herzen. Mehr Investitionen in digitale Forschung, in Künstliche Intelligenz und in "good teachers" wurden von ihm als maßgeblich genannt. Überhaupt zeigte sich, dass spezifische Fähigkeiten gefragt sind, um mit dem digitalen Wandel umzugehen. Und auch jene mitzunehmen, die bislang von diesen Entwicklungen ausgeschlossen sind. Immer noch, betonte Katainen, gebe es einen großen Prozentsatz von Menschen in Europa, die Schwierigkeiten hätten, richtig zu lesen und zu schreiben oder sich mit den rasant wandelnden technischen Veränderungen angemessen zu beschäftigen. Das müssten moderen Bildungskonzepte berücksichtigen. Die Studierenden vom Campus Berlin waren besonders interessiert an Fragen der Datensicherheit und des digitalen Binnentransfers in Europa.

Prof. Dr. Gernot Wolfram, der Mitglied im Team Europe der Europäischen Kommission in Deutschland ist (zuständig für Kultur- und Interkulturfragen), hatte das Treffen organisiert. "In Zeiten von Populismus und Hate Speeches ist es bei allen Problemen in Europa sehr wohltuend, einmal Politiker wie Katainen zu erleben, die ruhig und ohne emotionale Aufregung ihre Ideen vorstellen. Diese Sachlichkeit und auch Offenheit für kritische Fragen ist ein Wert, der aktuell leider nicht mehr selbstverständlich im politischen Gespräch ist." Begleitet wurde die Exkursion von dem Medienexperten Dr. Jan Niklas Kocks.

Live-Mitschnitt des Bürgerdialogs >>

Weitere Informationen zu unseren Masterprogrammen in Berlin gibt es hier.

(gwo)


Vizepräsident der Europäischen Kommission, Jyrki Katainen, nahm am 22. Mai an Bürgerdialog zur Zukunft Europas teil. Foto: ©European Commission/Elke A. Jung-Wolff

Ob Rechtspopulismus, Hassreden in den sozialen Netzwerken oder Plastikmüll, Master-Studierende vom Campus Berlin brachten sich aktiv in den Dialog ein. Foto: ©European Commission/Elke A. Jung-Wolff

Gernot Wolfram, Mitglied des Team Europe und Head of Graduate School Team Europe organisierte mit Medienexperten Dr. Jan Kocks die Exkursion zum Bürgerdialog "Europa von morgen und globale Megatrends". Foto: ©European Commission/Filmstill

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Jetzt zur Campustour online anmelden. Immer donnerstags ab 16 Uhr.

Einzeltermine können auch
telefonisch vereinbart werden.
Gerne mit Freunden und Eltern.

  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
Icon Kontakt per Whatsapp zur Hochschule Macromedia
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Icon Rückruf von der Hochschule Macromedia anfordern
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren