Finanzierung des Studiums an der Hochschule Macromedia

Gemeinsam realisieren wir Ihren Studienwunsch

Ein Studium an einer privaten Hochschule ist eine Investition in Ihre persönliche Zukunft. An der Hochschule Macromedia (ehemals MHMK) erwarten Sie hochkarätige Professoren und namhafte Industriepartner, um Sie in staatlich anerkannten Bachelor- und Masterprogrammen ganz gezielt und in kleinen Gruppen auf eine erfolgreiche Karriere in der Arbeitswelt von morgen vorzubereiten.

Wir unterstützen Sie dabei, Ihren Studienwunsch zu realisieren. Mit verschiedenen Möglichkeiten der Finanzierung und unseren Stipendienprogrammen finden wir das für Sie passende Modell:

  • Semesterweise Zahlung
    Das Standardmodell, je nach Studiengang, in 3, 6 oder 7 Raten
  • Monatsweise Zahlung
    für diejenigen, die lieber kleinere Beträge zahlen möchten.
  • Monatsweise Zahlung mit Bürgschaft
    Sie zahlen kleinere Raten à 500 € während Ihres Studiums. Dafür verlängern sich die Zahlungen über das Studienende hinaus. Eine persönliche Bürgschaft sichert diese Zahlungsweise ab. Für den Bachelor- Studiengang Medienmanagement sind das z.B. 72 Raten plus persönliche Bürgschaft über 15.000 €.
  • Anzahlung und monatsweise Zahlung
    Bei einer Anzahlung reduzieren sich die monatlichen Raten. Dies ist ein bewährtes Modell, wenn Eltern und Studierende gemeinsam finanzieren.
  • Einmalzahlung
    Bei Zahlung der Gesamtsumme zu Beginn des Studiums gewähren wir Ihnen einen Nachlass.

Standard-Zahlungsweise ist die semesterweise Zahlung. Für die übrigen Zahlungsmodelle wie monatliche Zahlung, Einmalzahlung oder die Kombination von Anzahlung und monatsweiser Zahlung gelten jeweils unterschiedliche Konditionen. Detaillierte Auskünfte erhalten Sie bei der Studienberatung an der Hochschule Macromedia am Campus Ihrer Wahl oder aus unserer Preisliste mit sämtlichen Studiengebühren und Zahlungsmodellen.


BAföG und Studienkredite

Die Studiengänge an der Hochschule Macromedia werden nicht staatlich subventioniert und finanzieren sich daher ausschließlich über Studiengebühren. Über die verschiedenen Möglichkeiten der Ausbildungsförderung wie BAföG oder die Inanspruchnahme eines Studienkredits informiert Sie unsere Studienberatung gerne. Erste Informationen hierzu enthält das Merkblatt Studienfinanzierung.

BAföG-Reform ab August 2016
Nach langem Stillstand in Sachen BAföG hat die Bundesregierung im August 2014 eine BAföG-Reform verabschiedet. Bedarfssätze, Bemessungsgrundlagen und Freibeträge des Bundes-ausbildungsförderungsgesetz (BAföG) wurden vom Gesetzgeber angepasst. Es ändern sich einige Details, die für Studierende entscheidend sein können.

Höchstsatz und Vermögensfreibetrag
Zunächst wurde der Höchstsatz von bisher 670 Euro auf nun 735 Euro angehoben, was einer Steigerung um fast 10 Prozent entspricht. Außerdem wurde der Vermögensfreibetrag erhöht. Bei allen BAföG-Anträgen ab 1. August 2016 gilt ein Vermögensfreibetrag von 7.500 € (statt wie bisher nur 5.200 €).

Mehr Information erhalten Sie hier: bafög.de (Bundesministerium für Bildung und Forschung).

Einkommen Nebenjobs
Studierende können zukünftig monatlich bis zu 450 Euro aus Nebenjobs verdienen, ohne dass diese Einnahmen auf das BAföG angerechnet werden.

Übergang Bachelor – Master ohne BAföG-Unterbrechung leichter möglich
Es genügt die vorläufige Einschreibung in den Master, um BAföG zu erhalten (die dann aber auch zu Förderungsdauer des Masters zählen). Dies gilt selbst dann, wenn noch nicht die letzte Prüfungsleistung des Bachelors erbracht wurde.

Anspruch auf Leistungen: Zielgruppe
Persönliche Voraussetzungen für den Anspruch auf Ausbildungsförderung sind grundsätzlich die deutsche Staatsangehörigkeit oder ein in § 8 aufgeführter aufenthaltsrechtlicher Status, die allgemeine Eignung für die gewählte Ausbildung und das Nichtüberschreiten der Altersgrenze.
Neben Deutschen sind auch viele Ausländer/innen BAföG-berechtigt. Vom Grundsatz förderungsberechtigt sind Ausländer/innen, die eine Bleibeperspektive in Deutschland haben und bereits gesellschaftlich integriert sind (§ 8, BAföG).

Altersgrenzen
  • Auszubildende sind förderungsberechtigt, wenn sie die Ausbildung vor Vollendung des 30. Lebensjahres beginnen
  • Master-Studierende sind förderungsberechtigt, wenn sie das Studium vor Vollendung des 35. Lebensjahres beginnen
Mehr Information erhalten Sie hier: bafög.de (Bundesministerium für Bildung und Forschung).

Alle Ihre Fragen beantwortet unsere Studienberatung gerne.
Über die Brain Capital wird ein neues Modell der Studienfinanzierung angeboten: Erst studieren, später bezahlen: Der Umgekehrte Generationenvertrag (UGV) ist ein innovatives Modell der Studienfinanzierung. Während des Studiums fallen dabei keine oder nur ein Teil der Studiengebühren an. Nach Abschluss des Studiums und nur bei Erreichen eines stabilen Mindesteinkommens, leisten die Geförderten einen einkommensabhängigen Beitrag zurück an den Macromedia Bildungsfonds. Die Höhe der Rückzahlungen ist gekoppelt an das erzielte Einkommen und damit an die persönliche Zahlungsfähigkeit. Diese Zahlungen ermöglichen nachfolgenden Studierendengenerationen der Macromedia ein Studium ohne Studiengebührenbelastung zu absolvieren. Somit finanzieren die „Alten" den „Jungen" das Studium.

Die Vorteile auf einen Blick
  • Volle Konzentration auf das Studium dank finanzieller Unabhängigkeit
  • Die Finanzierung bleibt flexibel und ist vereinbar mit Auslandsaufenthalten, einer beruflichen Auszeit oder Finanzierungsengpässen in Phasen einer Unternehmensgründung.
  • Für die Rückzahlungen wird nur das individuelle Einkommen angesetzt. Einkünfte von Familienangehörigen sind nicht relevant.
  • Brain Capital unterstützt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer darüber hinaus durch Karriere-Coachings während des Studiums und des Berufs.

Falls Sie noch weitere Informationen oder Fragen zum Macromedia-Bildungsfond haben, kontaktieren Sie Brain Capital gerne unter: info@macromedia-bildungsfonds.de  
Auch die Macromedia Studienberatung beantworten gerne Fragen dazu.
 
Mehr Informationen
Download: Broschüre

Sie interessieren Sich für ein Stipendium? Zum Stipendienprogramm der Hochschule Macromedia kommen Sie hier.

Ein Hochschulstudium ist nur etwas für reiche Leute? Das war einmal. In unseren Videos zeigen wir Ihnen Beispiele, wie sich ein privates Studium mittels BAföG, Studienkredit, Nebenjob und etwas elterlicher Unterstützung gut finanzieren lässt. Ein Weg, für den sich übrigens immer mehr unserer Bewerber begeistern und so durch ein privates Studium den Grundstein für eine erfolgreiche und erfüllende berufliche Karriere legen.

Vorteile eines Studienkredits – Finanzierung mittels Studienkredit und BAföG
Vorteile des BAföGs – Finanzierung mittels BAföG und Studienkredits
Finanzierung ohne BAföG – Finanzierung mittels Studienkredit
Zu den Alumni Porträts geht es hier.

Wir stehen Ihnen zur Verfügung: 0800 6227663345

Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

  • Weitere wichtige Telefonnummern:
  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
WhatsApp
Kontaktieren Sie uns über WhatsApp

So geht's:
1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Stellen Sie Ihre Frage direkt über WhatsApp

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag 10:00 - 18:00 Uhr

Adresse
Schreiben Sie uns oder kommen Sie vorbei

Hochschule Macromedia
University of Applied Sciences

Tiziana Ziesing
Zentrale Studienberatung

Sandstraße 9
80335 München