Warum soll ich an der Hochschule Macromedia studieren?

10 gute Gründe für ein Studium an der Hochschule Macromedia

Die Welt verändert sich. Digitale Technologien sorgen für einen permanenten Wandel von Gesellschaft und Wirtschaft. Auf diese Arbeitswelt bereitet die Hochschule Macromedia ihre rund 2.000 Studierenden in berufsbezogenen Bachelor- und Masterstudiengängen rund um Medienmanagement, Journalistik, Kommunikationsdesign, Film und Fernsehen sowie BWL vor.

Eine Übersicht über die Vorteile, die das private Hochschulstudium an den Macromedia-Standorten München, Stuttgart, Freiburg, Köln, Hamburg und Berlin bietet, lesen Sie hier:


Alle fünf Bachelorstudiengänge der Hochschule Macromedia ebenso wie das individualisierbare Masterprogramm sind durch die Agentur FIBAA akkreditiert und durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst staatlich anerkannt. 2011 erhielt die Hochschule Macromedia zudem die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat der deutschen Bundesregierung sowie 2014 das Qualitätssiegel des Mediencampus Bayern. Das CHE-Hochschulranking listet die Hochschule Macromedia für den Bereich Medien- / Kommunikationswissenschaften / Journalistik mehrfach in der Spitzengruppe – nachzulesen im ZEIT Studienführer 2015/16.

Die Studierenden profitieren von einer nachweislich exzellenten Lehre und der Sicherheit, in wenigstens 50 Prozent ihrer Seminare und Vorlesungen von staatlich geprüften Professorinnen und Professoren unterrichtet zu werden.
Um an der Hochschule Macromedia lehren zu können, müssen die Professorinnen und Professoren sich in der Wirtschaft ebenso wie in der Wissenschaft bewährt haben. Zu den Berufungsverfahren einer University of Applied Sciences gehört der Nachweis der Promotion bzw. in künstlerischen Fächern promotionsadäquater Leistungen ebenso wie der Nachweis von wenigstens fünf Jahren erfolgreicher Branchenerfahrung - tatsächlich verfolgen viele Mitglieder der Macromedia Fakultät neben ihrer Lehrtätigkeit auch ihre Karrieren in der Wirtschaft weiter. Sie bekleiden Führungspositionen in Agenturen, Medienhäusern oder Produktionsfirmen und sind als selbstständige Unternehmer tätig.

Die Professorenschaft der Hochschule Macromedia garantiert den Studierenden beides: solides Methodenwissen und Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten ebenso wie erfolgreiches Praxis-Know-how aus Management, Medien-, Kommunikations- und Kreativbranche.
An jedem ihrer fünf Standorte verfügt die Hochschule Macromedia über ein großes Netzwerk an Kooperationspartnern – dazu gehören Akteure der Medienbranche ebenso wie Unternehmen aus traditionellen Industrien, Non-Profit-Organisationen oder Kommunen. Die Aktivitäten der Praxispartner sind vielfältig: Einige lernen die Studierenden im Rahmen von Exkursionen und Gastvorträgen kennen, andere bringen aktuelle Aufgabenstellungen in gemeinsame Lehrprojekte ein oder präsentieren sich auf den Career Days der Hochschule Macromedia als potenzielle Arbeitgeber und Praktikumsunternehmen. Gleichzeitig sind Unternehmensvertreter in Hochschulgremien vertreten (z.B. Board of Trustees) und beraten bei strategischen Fragestellungen der Hochschulentwicklung.

Der kontinuierliche Dialog, den die Hochschule mit einer Vielzahl an Unternehmenspartnern pflegt und an verschiedenen Punkten fest im Hochschulalltag verankert hat, kommt den Studierenden in punkto Kontakte und Know-how zugute – die Hochschule als Türöffner in die Arbeitswelt.
Eine Besonderheit des Bachelorstudiums ist das fest integrierte Auslandssemester, welches die Studierenden an einer der aktuell 18 ausländischen Partnerhochschulen verbringen. Das International Office der Hochschule Macromedia bereitet den Auslandsaufenthalt organisatorisch vor, hilft bei der Wahl der fachlich passenden Auslandshochschule und der Vorbereitung auf die erforderlichen Sprachtests. Auf Grundlage der bereits im Vorfeld erfolgten, akademischen Prüfung kann die Hochschule Macromedia die vollumfängliche Anerkennung der ausländischen Studienleistungen garantieren – unerlässlich übrigens auch, um die  210 ECTS zu erwerben, die am Ende des Macromedia-Studiums den direkten Einstieg in ein anschließendes Masterstudium eröffnen.

Bei vollständiger Anrechnung der ausländischen Studienleistungen ermöglicht das Auslandssemester der Hochschule Macromedia den Studierenden einmalige Erfahrungen – in Bezug auf die persönliche Entwicklung ebenso wie in Vorbereitung auf ein internationales Arbeitsumfeld.
Als internationale Wissenschaftssprache und als Sprache der globalisierten Märkte ist Englisch  wichtige Voraussetzung für eine uneingeschränkte berufliche Entfaltung. Ihren Studierenden bietet die Hochschule Macromedia daher die Möglichkeit, verschiedene Bachelor- und Masterprogramme entweder auf Deutsch oder auf Englisch zu studieren. Aber auch in den deutschsprachigen Programmen ist die Weiterentwicklung der englischen Sprachkompetenz integraler Bestandteil. Sprachkurse gehören ebenso wie englischsprachige Vorlesungen und Fachliteratur selbstverständlich zum Curriculum. Der Unterricht an den ausländischen Partnerhochschulen findet grundsätzlich auf Englisch statt. Zur Vorbereitung des Auslandssemester müssen die Studierenden einen TOEFL-Test  ablegen.  

Die Absolventen verlassen die Hochschule Macromedia mit wichtigen Sprach- und interkulturellen Kompetenzen, um die Möglichkeiten der globalisierten Arbeitswelt erfolgreich wahrzunehmen.
Als University of Applied Sciences spielt der Anwendungsbezug an der Hochschule Macromedia eine außerordentlich wichtige Rolle. Dazu dient die Durchführung eines Praxissemester ebenso wie die Hinzuziehung von Business Cases und die obligatorische Durchführung von Praxisprojekten. Bei diesen semesterweise durchgeführten Kooperationen steuert der Unternehmenspartner reale Aufgabenstellungen aus seinem Branchenkontext bei und begleitet von der Analyse- über die Konzeptions- und Implementierungsphase sämtliche Arbeitsschritte der Studentengruppen – für die Studierenden eine ideale Gelegenheit, das theoretisch erworbene Wissen auf neue Fragestellungen anzuwenden und die eigene Transfer-Kompetenz zu überprüfen. Nicht selten ergeben sich im Rahmen der Praxisprojekte auch weiterführende Kontakte zwischen Studierenden und Unternehmensvertreter, die zu einem Praktikumsplatz oder einer Einstiegsposition nach dem Studienabschluss führen können. Dieser Prozess wird durch das individuelle Coaching des Career Service unterstützt.

Zum Zeitpunkt ihres Abschlusses hatten die Studierenden bereits Gelegenheit, sich intensiv auf typische Aufgabenstellungen und Abläufe in bestimmten Branchen vorzubereiten – und damit ihre Attraktivität für mögliche Arbeitgeber signifikant zu erhöhen. 
Privat studieren heißt an der Hochschule Macromedia: kleine Gruppen. Dialog statt Monolog. Haltung und Meinung statt Konsum. Die Professoren arbeiten als Coaches mit Projektgruppen oder Studierenden. Das ist an den Standorten auf den ersten Blick erkennbar: Die Seminarräume sind mit durchschnittlich 30 Arbeitsplätzen ausgestattet, zu höheren Teilnehmerzahlen kommt es in den Grundlagen-Vorlesungen des 1. und 2. Semesters. Kleine, projektbezogene Lerngruppen prägen auch die interdisziplinär angelegten Lehrveranstaltungen, die ein wichtiges Charakteristikum der Hochschule Macromedia sind: Durch die regelmäßige, projektbezogene Zusammenarbeit mit Kommilitonen aus anderen Studiengängen können die Studierenden der Hochschule Macromedia eine hohe Ankopplungskompetenz zu benachbarten Disziplinen aufbauen, wie sie in der beruflichen Praxis später zwingend erforderlich ist.

Der hervorragende Betreuungsschlüssel und die kleinen Gruppengrößen ermöglichen nachhaltiges, aktives Lernen und fördern eine dialogische, kompetenzorientierte Lehre.
Die persönliche Betreuung der Studierenden beginnt an der Hochschule Macromedia lange vor dem ersten Studientag, wenn die Studienberater den Interessenten bei der Planung des individuellen Studienwegs helfen. Sie setzt sich in einer Didaktik fort, in der die Professorinnen und Professoren als Coaches kleiner Lern-und Projektgruppen agieren und die Stärken jedes Studierenden individuell fördern. Mit dem Career Service steht den Studierenden eine zusätzliche Verwaltungsabteilung zur Seite, die sie sowohl bei der Wahl des richtigen Praktikumsunternehmens als auch bei der Platzierung im Arbeitsmarkt unterstützt.

Die Studierenden der Hochschule Macromedia profitieren von einer ganzheitlichen Förderung. Von Professorinnen und Professoren, Lehrbeauftragen und Unternehmensvertretern ebenso wie von Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern erhalten sie persönliches Feedback zu allen Bereichen des Studiums und dadurch wichtige Impulse zur persönlichen Weiterentwicklung – weit über die Ebene des reinen Wissenserwerbs hinaus. 
Als Hochschule zur Gestaltung des digitalen Wandels bereitet die Hochschule Macromedia ihre Studierenden auf vielfältige Tätigkeiten in der Industrie 4.0 vor. In der Lehre haben wir uns auf digitale Medien als branchenübergreifendem Erfolgsfaktor spezialisiert. An unseren Standorten München, Stuttgart, Freiburg, Köln, Hamburg und Berlin pflegen wir ein enges Netzwerk zu ansässigen Unternehmen. Dazu gehören neben etablierten Medienhäusern, Agenturen, Kultur-, Konzert- und Sportveranstaltern auch Global Player und renommierte Marken aus dem Kreis der DAX Unternehmen – vor dem Hintergrund der steigenden Medialisierung unserer Gesellschaft kommunizieren schließlich auch diese aktiv über ihre Marken und generieren Wertschöpfung durch den Einsatz von Medien und Kommunikation.
Die Studierenden der Hochschule Macromedia studieren in Deutschlands Medienzentren. Die Möglichkeit an fachbezogenen Studentenjobs, Netzwerkmöglichkeiten und relevanten Unternehmenskontakten ist dadurch sehr groß.
Alle fünf Bachelorstudiengänge der Hochschule Macromedia sind ebenso wie das individualisierbare Masterprogramm durch die Agentur FIBAA akkreditiert und durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst staatlich anerkannt. Das bedeutet, dass alle Studierenden der Hochschule Macromedia berechtigt sind, BAfÖG-Leistungen zu beantragen. Die Entscheidung über die Vergabe der Ausbildungsförderung entscheiden die entsprechenden staatlichen Stellen auf Grundlage der geltenden Richtlinien.

Als Studierende einer staatlich anerkannten Hochschule können Studierende der Hochschule Macromedia einen Antrag auf BAfÖG-Förderung stellen. Fragen dazu beantworten die Studienberaterinnen und Studienberater der Hochschule Macromedia, die Studieninteressenten auch für alle anderen Fragen rund um die Finanzierungsmöglichkeiten und Stipendienbewerbungen zur Verfügung stehen.

Wir stehen Ihnen zur Verfügung: 0800 6227663345

Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

  • Weitere wichtige Telefonnummern:
  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
WhatsApp
Kontaktieren Sie uns über WhatsApp

So geht's:
1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Stellen Sie Ihre Frage direkt über WhatsApp

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag 13:00 - 18:00 Uhr

Adresse
Schreiben Sie uns oder kommen Sie vorbei

Hochschule Macromedia
University of Applied Sciences

Tiziana Ziesing
Zentrale Studienberatung

Sandstraße 9
80335 München