Öffentlichkeitsarbeit: Was ist das?

Sitzende junge Frau mit PC und Schreibblock

Öffentlichkeitsarbeit, Public Relations oder schlicht PR – egal wie du es nennst, es geht immer um das eine: ein positives Image aufzubauen. Du willst das Vertrauen in dein Unternehmen festigen? Dann wird die PR-Abteilung aktiv. Du willst besondere Erfolge kommunizieren? Dann sind die Pressearbeiter /innen zur Stelle.

Hier erfährst du, was Öffentlichkeitsarbeit ist und welche wichtigen Aufgaben PR-Manager /innen dabei übernehmen.

Was ist Öffentlichkeitsarbeit überhaupt?

Die Öffentlichkeitsarbeit stellt eine Verbindung zwischen einem Unternehmen und der Öffentlichkeit dar. Das deutsche Wort leitet sich vom englischen Begriff Public Relations ab, der schlicht und einfach mit PR abgekürzt wird. PR kannst du für so ziemlich alles machen: ein Unternehmen, eine Marke, ein Produkt, einen Dienstleister, eine soziale Einrichtung. Im Grunde geht es immer darum, die Bekanntheit zu steigern und eine gute Reputation aufzubauen.

Die Öffentlichkeitsarbeit ist Teil der Unternehmenskommunikation. Größere Unternehmen haben meist eine eigene PR-Abteilung, kleinere Unternehmen lassen sich durch eine PR-Agentur vertreten. Zu den Aufgaben der klassischen PR gehören:

Kommunikation zwischen dem Unternehmen und der Öffentlichkeit

Pressearbeit zum Übermitteln von Botschaften an die klassischen und digitalen Medien

Erstellen von Pressemitteilungen und Newslettern

Weiterleiten von Pressematerial

Kontaktpflege und Kommunikation mit Medienvertreter /innen und Journalist /innen

Organisation von Pressekonferenzen und Interviews

Planung von Messen und Presseveranstaltungen

Krisenkommunikation

Interne und externe Unternehmenskommunikation

Die PR-Abteilung oder -Agentur kommuniziert Neuerungen und Erfolge an die Öffentlichkeit und sorgt dafür, dass die Marke oder das Unternehmen immer im Gespräch bleibt. Durch regelmäßige Pressemitteilungen bleibt die Marke im Gedächtnis der Medienvertreter /innen.

Die Umsatzsteigerung gehört hingegen nicht zum Aufgabengebiet der Public Relation.

Sie ist zwar ein erwünschter Nebeneffekt, jedoch mehr die Folge einer erfolgreichen PR-Strategie und nicht das Hauptziel. Ein langfristig positives Image erhöht die Glaubwürdigkeit eines Unternehmens und damit auch die Bereitschaft der potenziellen Kund/innen, Geld auszugeben.

Warum ist Öffentlichkeitsarbeit so wichtig?

Öffentlichkeitsarbeit verfolgt immer das Ziel, ein Unternehmen, einen Dienstleister, eine Partei oder eine Marke positiv zu präsentieren, die Bekanntheit zu steigern und Vertrauen aufzubauen. Denn Öffentlichkeitsarbeit ist nicht einfach nur Werbung, die zum Kauf anregt. Sie steigert das Ansehen langfristig und sorgt dafür, dass Botschaften über die Medien wie TV, Radio, Print, Online und Social Media transportiert werden.

Junge Frau arbeitet in Agenturumgebung am Bildschirm
Ein Beispiel

Du hast gerade ein neues Produkt auf den Markt gebracht. Dafür kannst du natürlich Werbung machen. Doch ohne PR werden viele Menschen dem Produkt skeptisch gegenüberstehen. Erst durch die Öffentlichkeitsarbeit baut sich ein Vertrauen auf. PR-Manager/innen organisieren Kampagnen in den klassischen und sozialen Medien, um die Bekanntheit zu steigern. Je öfter über dein Produkt oder Unternehmen in positivem Kontext berichtet wird, umso seriöser wirkt es.

Durch Öffentlichkeitsarbeit steigerst und festigst du alsxo das Ansehen in der Öffentlichkeit und baust ein positives Image auf. Gleichzeitig reagiert die PR-Abteilung auf negative Schlagzeilen und versucht mit gezielten Strategien, die Reputation wiederherzustellen. Willst du mit einem Unternehmen erfolgreich sein, kommst du um PR nicht herum.

Die Public-Relations-Abteilung kann übrigens auch dafür sorgen, das Image des Unternehmens als interessanter Arbeitgeber zu stärken und dadurch qualifiziertes Personal zu gewinnen.

Welche PR-Maßnahmen gibt es?

Je nachdem, wofür du PR machst, kommen verschiedene Maßnahmen infrage. Willst du das Image eines Unternehmens aufbauen? Willst du soziale Einrichtungen bekannter machen? Oder willst du die Nachhaltigkeit eines Unternehmens kommunizieren? Die PR-Strategien können sich je nach Ausgangslage und Ziel stark unterscheiden. Mögliche Maßnahmen sind:

 

  • Pressemitteilungen
  • Pressemappen
  • Newsletter
  • Image-Broschüren
  • Flyer
  • Presse-Events
  • Fachmessen
  • Interviews
  • Sponsoring
  • Aktionen auf den Social Media Plattformen
  • Pressereisen
  • Kundenmagazine
  • Mitarbeitermagazine
  • Betriebsbesichtigungen
  • Informationsveranstaltungen

Durch die klassischen PR-Maßnahmen werden Journalist /innen und Redaktionen auf dem Laufenden gehalten und über Neuigkeiten informiert.

Fröhliche junge Frau aus Asien in hellem Sweatshirt

Was ist der Unterschied zwischen PR und Marketing?

Sowohl Public Relations als auch Marketing gehören zur Unternehmenskommunikation und überschneiden sich in vielen Bereichen. Vereinfacht gesagt kümmert sich die PR jedoch um das Image und die Reputation eines Unternehmens in der Öffentlichkeit, das Marketing sowie die Werbung zielen hingegen auf die Absatzsteigerung ab und sprechen direkt die Zielgruppe an. Mit einem Bachelor im Marketingmanagement bist du als Customer Insights Manager /in für gute Kundenbeziehungen verantwortlich.

Welche Aufgaben hat ein PR-Manager?

Als PR-Manager /in ist eine positive Außenwahrnehmung eines Unternehmens oder einer Organisation dein höchstes Ziel. Zu den typischen Aufgaben nach dem Berufseinstieg zählen:

Entwickeln von PR-Konzepten

Umsetzen geplanter PR-Strategien

Verfassen von Pressemitteilungen

Pflege des Presseverteilers

Beantworten von Presseanfragen

Kontaktpflege mit Journalist /innen

Budgetplanung für Projekte

Medienresonanzanalyse

Beobachtung der Meinungsprozesse in den digitalen Medien

Pressearbeiter /innen und Journalist /innen arbeiten eng zusammen, viele wechseln im Lauf ihrer Karriere auch die Seiten. Oft haben PR-Manager /innen früher bereits als Medienschaffende gearbeitet und wissen genau, wie sie die Redaktionen effektiv mit Infos und Material versorgen.

Da der Beruf PR-Manager /in in Deutschland gesetzlich nicht geschützt ist und keiner speziellen Ausbildung bedarf, gibt es verschiedene Möglichkeiten für den Berufseinstieg: durch ein Praktikum, ein Volontariat, Lehrgänge an einer Akademie oder ein Studium. Viele kommen aus dem Bereich Marketing oder Medien- und Kommunikationsmanagement. Für die Öffentlichkeitsarbeit solltest du kommunikativ sein, überzeugend auftreten und Organisationstalent haben. Mithilfe von Präsentationstechnik kannst du die Zielgruppe optimal erreichen. Dann hast du auch als Quereinsteiger /in gute Chancen.

Wo kann ich als PR-Manager /in arbeiten?

Das Berufsfeld der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist sehr vielseitig und abwechslungsreich. Da von Entertainment, Beauty, Fashion bis Wissenschaft und Politik überall Public Relations betrieben wird, kannst du dich auf ein Interessensgebiet deiner Wahl spezialisieren. Ob selbständig oder angestellt, hier findest du als PR-Manager /in einen Job:

  • PR-Agenturen
  • Werbe- und Marketingagenturen
  • Unternehmen
  • Vereine
  • Organisationen
  • Verbände
  • Behörden

Was macht ein Pressesprecher?

Als Pressesprecher /in stellst du dich zusätzlich zu den klassischen Aufgaben der PR-Arbeit der Öffentlichkeit. Das heißt, du vertrittst die Interessen des Unternehmens, der Organisation oder der Partei und trittst damit vor die Presse. Du gibst Interviews vor der Kamera und stehst für Presseanfragen zur Verfügung.

Als Pressesprecher /in bist du meist in Krisensituationen gefragt, ebenso wenn es Neuigkeiten zu verkünden gibt, die über die Medien verbreitet werden sollen. Als Pressesprecher /in mit einem Bachelor Medien- und Kommunikationsmanagement bildest du die Schnittstelle zu Journalist /innen.

ab 17:00 Uhr
Bachelor Infoabend

Du interessierst dich für Medien, Kommunikation und Management, Mode, Schauspiel, Film, Games oder Design? Bei unserem Infoabend erfährst du alles über die Bachelorstudiengänge und -richtungen an der Hochschule Macromedia.

Natürlich ist auch genügend Raum für alle deine Fragen, zum Beispiel bezüglich

  • des Auslands- und Praxissemester
  • der Studiengebühren
  • Finanzierungsmöglichkeiten
  • uvm.
00
Tage
00
Stn
00
Min
00
Sek
Jetzt anmelden!