Münchener Kammerorchester e.V.

Entwicklung einer Augmented-Reality-Anwendung für Konzertbesucher

Beschreibung

Seit 1950 ist das Münchener Kammerorchester (MKO) eine feste kulturelle Größe in München. Das Orchester zeichnet sich durch eine ausgefeilte Programmatik und ein international beachtetes Repertoire neuer Musik aus. Neben dem musikalischen Anspruch geht es in den Konzerten des MKO auch immer um die ganzheitliche Würdigung der Komponisten in ihrem Œuvre und in ihrer Zeit.

Innovative Musikvermittlung: AR-Experience für Konzertprogramm

Für diese Musikvermittlung ist das MKO im Rahmen eines Praxisprojektes mit der Hochschule Macromedia neue Wege gegangen.

Unter Leitung von Prof. Jörg Liebold haben Studierende der Studienrichtungen Visual Effects und Animation (B.A.) vom Campus München ein App entwickelt, die Konzertbesuchern über Augmented-Reality-Funktionalitäten weiterführende Informationen und Erlebnisse zum 8. Abokonzert 2019 ermöglicht.

Handy, App & Programmheft: AR-Experiences zu Komponisten und Orchester

Um die Funktionen zu erleben, mussten die Besucher die kostenlose App MKOzoom im App Store oder google Play Store herunterladen. Ein gedrucktes Programmheft diente dann als Sprungbrett in die 3-D-Anwendung: Wenn die Besucher das Foto eines dort abgebildeten Komponisten oder auch Dirigenten über ihre Kamerafunktion einscannten, begann die AR-Experience.

Vier Themenbereiche hatten die Studierenden im Verlauf des Semesters recherchiert, gestaltet und programmiert:

OUT OF THE CAGE

Hier geht es um das Mindset des US-amerikanischen Komponisten und Künstlers John Cage, der heute als eine der Schlüsselfiguren der Neuen Musik gilt und die Kunstwelt des 20. Jahrhunderts stark inspirierte.

LES FRAGMENTS DE LA MUSIOUE SPECTRALE

Diese Animation ist dem Komponisten Tristan Murail gewidmet, dem Mitbegründer des französischen Spektralismus. Die AR-Experience wagt eine visuelle Annäherung an die Komplexität seines Kompositionsprozesses.

DIE KUNST DES DIRIGIERENS

Wie nehmen Orchestermusiker die Impulse des Dirigenten wahr? Das vermittelt diese AR-Experience, bei der die Konzertbesucher das Dirigat des Chefdirigenten Clemens Schuldt aus Musikerperspektive erleben.

SPRING OF LOVE

Mit diesem Beitrag wollen die Studierenden einen Eindruck von dem künstlerischen und emotionalen Schaffensprozess dieser ungewöhnlich heiteren Schumann-Komposition vermitteln.

Studiengang
Studienrichtung

Praxispartner

Münchener Kammerorchester e.V.