Konzepte für das ressourcensparende Wohnen

Beschreibung

Explodierende Ballungsräume, Verknappung natürlicher Ressourcen und Wohnfläche: Das sind die Bevölkerungstrends weltweit. Gemeinsam mit dem Projektpartner Tiny Foundation haben sich Macromedia-Studenten vom Campus Berlin intensiv mit Fragen urbanen Lebens bei knapper werdenden Ressourcen beschäftigt. Unter der Leitung des deutsch-koreanischen Architekten Van-Bo Le Mentzel (Berlin) und Prof. Dr. Friedrich-Carl Wachs entwickelten sie individuelle Konzepte für das “Tiny Living in an Urban Context”.

Ausgehend von einer Analyse moderner internationaler Metropolen visualisierten die Studierenden Ideen für reduzierte Raumkapazitäten im Bereich des individuellen Wohnens und formulierten die zugrunde liegenden städtebaulichen Konsequenzen und Anforderungen. Dabei berücksichtigten sie auch den sich verändernden Mobilitätsbedarf im Hinblick auf selbstfahrende Einheiten im städtischen Kontext.

Projektpartner und Studierende waren von der Arbeit an den Konzepten gleichermaßen begeistert. Zwei Masterstudenten widmeten daraufhin ihre Masterarbeiten den Konzepten der “Tiny Houses” und “Circular Cities”.

Statement Praxispartner

“Ich war beeindruckt von der Bandbreite der Konzepte, die die Studenten der Macromedia University im Laufe des Semesters entwickelt haben. Sie hatten brillante Ideen, um die Zukunft der Städte zu gestalten”.

Van-Bo Le Mentzel
Gründer der Tiny-Stiftung
Kurator des Bauhaus Campus Berlin (2018)
http://tinyfoundation.mystrikingly.com/

Praxispartner

Tiny Foundation