Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Land Baden-Württemberg: Website zur Start-up-Kultur

Beschreibung

Seit Generationen bilden kleine und mittlere Unternehmen das Rückgrat der baden-württembergischen Wirtschaft. Unternehmerisches Denken wird auch heute großgeschrieben – das zeigt die vielfältige Start-up-Kultur des Landes.

Einige der erfolgreichen Gründer-Geschichten lassen sich seit kurzem auf dem Portal www.startup-kultur.de  bewundern. Studierende der Hochschule Macromedia haben die Multi-Media-Porträts unter Leitung von Prof. Dr. Florian Stadel und Prof. Dr. Sebastian Pranz im zurückliegenden Semester erstellt.

Partner der interdisziplinären Studienprojektes von Medienmanagement B.A. und Journalismus (B.A.) sind das Ideenwerk BW und das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau.

Virtual Reality, Bio-Tampons oder ein vollautomatisierter Supermarkt: Es gibt unzählige Geschäftsideen und Köpfe dahinter, von denen es zu berichten lohnt. Was ist ihre Vision? Wie haben sie es geschafft, den Traum vom eignen Unternehmen zu verwirklichen? An welchen Herausforderungen sind sie gewachsen oder auch gescheitert?

Die Macromedia-Studierenden haben Gründerinnen und Gründer aus Baden-Württemberg porträtiert: Sie haben Texte geschrieben, Bilder aufgenommen sowie Videos gedreht. Neben der journalistischen Arbeit haben die Medienmanager und Journalisten Video- und Bildschnitt, Layout, Social Media und CMS übernommen. Entstanden ist ein Portal, das Besucher durch Geistesblitze, Finanzierungsideen und Life-Hacks inspirieren soll. Ausgewählte Inhalte präsentieren die Kooperationspartner Ideenwerk BW, das Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau sowie die Stuttgarter Zeitung auch auf ihren eigenen Kanälen.

Bislang werden auf Startup Kultur neun Gründerinnen und Gründer vorgestellt. Die jungen Unternehmen haben die Studierenden selbst ausgewählt – und sich dabei mehrheitlich für Gründungen mit nachhaltigen Unternehmenszielen entschieden.

Im Bereich Essen und Trinken werden der Food-Catering-Service „Projekt Morgenland“; „Weissacher Tälesbräu“, eine Craft Bier-Brauerei mit angeschlossener Gaststätte; „rezemo“, Hersteller von nachhaltigen Kaffeekapseln; das Obst-Abo „fruit.love“ und „Smark“, der Supermarkt 4.0 porträtiert. „The Female Company“, Herstellerinnen von Bio-Tampons und das Start-up für wandelbare Handtaschen „ZOÉ LU“ bedienen das Segment Beauty und Lifestyle. Der Gründer von „Pixelcloud“ ist im Bereich Virtual Reality tätig und fällt in die Rubrik Technik.

Ziel ist es, das Online-Portal Startup Kultur in den kommenden Semestern auszubauen und mit Geschichten von Start-ups aus anderen Regionen zu erweitern.

Praxispartner

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg