Nachhaltige Modekonzepte

Beschreibung

Textilhersteller und Messeveranstalter – beide sind nicht unbedingt für ihren ökologischen Footprint bekannt. Wie lässt sich das ändern? Und welchen Beitrag können Modedesigner zu einer nachhaltigen Konsumindustrie leisten?

Mit diesen Fragen beschäftigten sich Leipziger Modedesign-Studierende der Hochschule Macromedia unter Leitung von Prof. Dunja Kopi in der Kooperation mit dem Mitteldeutschen Mode Center, einer der größten Plattformen für den Modeeinzelhandel in Mitteldeutschland. Seit seiner Gründung 1994 bringt das Mitteldeutsche Mode Center nicht nur Hersteller, Agenturen und Händler zusammen, sondern hat sich als Veranstalter für die größten Ordermessen Mitteldeutschlands etabliert.

„Wir erleben in der Modebranche eine starke Veränderung des Konsumverhaltens in der jungen Generation. Einerseits steigt das Bewusstsein für die herausfordernden Themen des 21. Jahrhunderts – Klimawandel, Ressourcenknappheit, Umweltverschmutzung – andererseits sind Angebote alternativer, nachhaltiger oder fair gehandelter Fashion noch immer Nischenprodukte“, so Prof. Dunja Kopi von der Hochschule Macromedia. Entsprechend sei es Aufgabe der Modedesigner*innen, die eigene gesellschaftliche Verantwortung zu reflektieren und sich im professionellen Wirkungsbereich der Modebranche neu zu positionieren.

Die Studierenden wählten die drei Themenbereiche “BioDEATHversity”, “Pandemien” sowie “Rokoko”, um den Nachhaltigkeitsgedanken exemplarisch anzuwenden. Entsprechend nutzten sie bei der Gestaltung ihrer Kollektionen Up- und Recyclingmethoden, verwendeten biozertifizierte Materialien und variierten die Nutzung diverser Bekleidungsstücke durch austauschbare textile Module. Als Abschluss der einsemestrigen Kooperation durften die Studierenden ihre Arbeiten im Rahmen der diesjährigen Ordermesse „QUARTERfashion“ präsentieren.

Sebastian Bente, der Projektpartner vom Mitteldeutschen Mode Center, zeigte sich mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden.

Statement Praxispartner

„Seit 2018 entwickeln wir unser Messekonzept weiter und wollen nicht nur Plattform für den Handel sein, sondern mit unseren Partnern aktiv über die Veränderungen in der Modeindustrie in den Austausch kommen. Dank der Kooperation mit der Hochschule Macromedia können wir unseren Kunden und Partnern erstmals während unserer Messe eine andersartige Begegnung mit den Herausforderungen unserer Zeit ermöglichen.”

Sebastian Bente
Plattformmanager
Mitteldeutsches Mode Center
https://www.mmc-leipzig.de/

Studiengang
Studienrichtung

Praxispartner

Mitteldeutsches Mode Center