Netzpiloten Magazin

Social Media Ranking der DAX CEOs

Beschreibung

CEOs sind die wohl wichtigsten Multiplikatoren für ihre Unternehmen. Sie sind das Gesicht nach außen und bestimmen ganz wesentlich Debatten. Wie nutzen sie die sozialen Medien für ihre Reputation? Diese Frage von Netzpiloten-Gründer und vorstand Wolfgang Macht war Ausgangspunkt der Zusammenarbeit von Hochschule Macromedia und dem Netzpiloten Magazin.

Studienbasis und Analysezeitraum

Unter Leitung von Prof. Dr. Dr. Castulus Kolo und Oliver Hellriegel analysierten Macromedia Studierende der Studienrichtung Medien- und Kommunikationsmanagement M.A. Qualität wie Quantität der Social Media Postings der deutschen DAX 30 CEOs im Zeitraum von Januar bis November 2019. Kriterien hierfür waren die jeweiligen Followerzahlen der Vorstandsvorstände (Audience), das Feedback der Follower (Buzz) und auch die Anzahl ihrer Posts (Commitment) auf den Plattformen LinkedIn, Facebook und Twitter.
Manager Magazin stellt Studienergebnisse vor

Das Ergebnis der Studie ist extrem spannend; das Manager Magazin präsentierte sie in einem exklusiven Beitrag.

So ist SAPs damalige CEO Jennifer Morgan Deutschlands erfolgreichste DAX-30-Konzernchefin im Social-Web. Auf den Plattformen LinkedIn, Facebook und Twitter kommuniziert sie in Summe deutlich besser als ihre männliche Konkurrenz. Auf einer Skala von -10 (sehr schlecht) bis +10 (sehr gut) erhält die damalige SAP-Co-Chefin hier den Wert 3,7. Damit liegt sie deutlich vor VW-CEO Herbert Diess mit einem Wert von 2,7 und ihrem SAP-Vorstandskollegen Christian Klein, der auf einen Wert von 2,6 kommt. Auf den weiteren Plätzen folgen Allianz-CEO Oliver Bäte (2,2), Timotheus Höttges von der Deutschen Telekom mit dem Wert 1,8 und Siemens-Chef Joe Kaeser (1,7).

Macromedia entwickelt Methodik zur Quantifizierung von Meinungsführerschaft im Web

„Zum ersten Mal ist es uns erfolgreich gelungen, Meinungsführerschaft im Social Web zu quantifizieren. Aber die – zumindest derzeit noch – enormen Unterschiede, welche Plattformen wie und mit welchen Botschaften genutzt werden, erfordert einen elaborierten Algorithmus, um aussagekräftige Schlussfolgerungen auch für künftige Kommunikationsstrategien ziehen zu können“, resümiert der Präsident der Hochschule Macromedia Prof. Dr. Dr. Castulus Kolo.

“Unsere Studie zeigt, dass die Lenker der DAX-Konzerne das Social Web für sich noch nicht ganz entdeckt haben und stattdessen offenkundig noch vor allem auf die Wirkung der klassischen Medien setzen. Sie sind in der neuen Medienwirklichkeit noch nicht richtig angekommen. Damit verschenken sie ein enormes Potenzial, Stakeholder an sich zu binden“, kommentiert Netzpiloten-Gründer und – Vorstand Wolfgang Macht das Ergebnis der Studie.

Forschungsteam der Hochschule Macromedia

Zum Forschungsteam der Hochschule Macromedia gehörte neben den Lehrenden Prof. Dr. Dr. Castulus Kolo und Oliver Hellriegel auch eine Gruppe Studierender aus dem Masterstudiengang Media and Communications Management M.A., insbesondere die Studierenden Annika Küppers, Marike Labus, Sabrina Kowalski, Sofia Matt, Songsita Pouphunthong und Yasemin Arnold.

Praxispartner

Netzpiloten Magazin