11.09.2019

B.A.U.M.-Umweltpreis: Macromedia-Dekan engagiert sich als Juror

Altbundespräsident Prof. Dr. Horst Köhler und Stararchitekt Ole Scheeren gehören zu den diesjährigen Preisträgern des B.A.U.M.-Umweltpreises. Als Mitglied der Jury war auch der Macromedia-Dekan Prof. Dr. Jochen Pampel an ihrer Wahl beteiligt. Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V. wurde 1984 als erste überparteiliche Umweltinitiative der Wirtschaft gegründet und ist heute mit über 500 Mitgliedern europaweit eines der größten Netzwerke für nachhaltiges Wirtschaften.

Im Rahmen der B.A.U.M.-Jahrestagung 2019 nahmen Prof. Dr. Horst Köhler und Ole Scheeren die Internationalen B.A.U.M.-Sonderpreise 2019 entgegen. Der Altbundespräsident wurde aufgrund seines jahrzehntelanges Engagement für nachhaltige Gestaltung der Globalisierung ausgezeichnet. “Prof. Dr. Horst Köhler engagiert sich gegen Armut und für den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen weltweit – das ist Nachhaltigkeit im umfassenden Sinne“, so Jury-Vorsitzende Prof. Dr. Maximilian Gege.

Der international tätige Architekt Ole Scheeren erhielt die Auszeichnung des profilierten Unternehmensnetzwerks für seine besonderen Verdienste um die nachhaltige Stadtentwicklung. Er hat u.a. mit seinem urbanen Wohnprojekt “The Interlace” ein zukunftsfähiges Konzept entwickelt, das Wohnqualität für viele mit Umwelt- und Klimaschutz verbindet.

Pampel: Herausforderungen der Nachhaltigkeit sind wirtschaftliche Chancen

Prof. Dr. Jochen Pampel, Dekan der Wirtschaftsfakultät der Hochschule Macromedia, gehört dem B.A.U.M.-Kuratorium seit 2018 an. Er freut sich über die prominenten Preisträger und betont die wirtschaftlichen Vorteile nachhaltigen Handelns: „Friday for Future erreicht die Wirtschaft. Unternehmen können nur mit umweltbewusstem Handeln die nächste Generation von Verbraucher_innen, Mitarbeiterinnen und anderen Stakeholdern gewinnen.“

Weitere Informationen zu den Studienrichtungen des Macromedia-Management-Studiums gibt es hier.

(IMH)