05.04.2022

E-Health: Macromedia kooperiert mit Medix Global Europe

Im Rahmen eines Praxisprojektes haben Studierende der Hochschule Macromedia das Unternehmen Medix Global bei der Konzeption einer europäischen Markteintrittstrategie unterstützt. Aufgabe der Studierenden war, länderspezifische Besonderheiten zu recherchieren und sie in strategische sowie kreative Empfehlungen für den Markteintritt im deutschsprachigen Raum zu überführen.

An der Durchführung des Projektes waren Kohorten aus den Studienprogrammen Medien- und Kommunikationsmanagement B.A., Mediendesign B.A. und Digital Media Business M.A. unter Leitung von Prof. Dr. Mohamed Badr, Theo Grassl, Anke Johannssen und Prof. Dr. Brigitte Kleinselbeck beteiligt.

Medix Global: Personalisiertes Gesundheitsmanagement weltweit

Medix Global bietet ein breites Portfolio ganzheitlicher Medizindienstleistungen für Privatkunden, Versicherungsunternehmen und Staaten. Das Shared-Value-Unternehmen zeichnet sich durch den hohen Personalisierungsgrad der Leistungen, die Integration digitaler Tools in die Betreuung und den weltweiten Zugang zu medizinischen Services aus.

Nach dem Start auf dem asiatischen und amerikanischen Markt hat das Unternehmen unter der Leitung des Versicherungsexperten und Beraters Frank Reuter im vergangenen Herbst seine Aktivitäten im deutschsprachigen Raum aufgenommen. Gemeinsam mit Prof. Dr. Mohamed Badr startete er die Forschungskooperation mit der Hochschule Macromedia, in der Bachelor- und Masterstudenten aus Berlin und München Konzepte für den Markteintritt entwickelten und dem internationalen Management Board vorstellten.

Boomender E-Health-Markt: Medix Global als First Mover

Der E-Health-Markt boomt. Laut Statista Health Market Outlook (2021) wird das Marktvolumen im B2C-Segment durch digitale Technologien, Telekommunikation und steigende Gesundheitsausgaben bis 2024 weltweit auf 69 Milliarden Euro anwachsen. Ein guter Grund für Versicherungen, Unternehmen und Institutionen, in eHealth-Dienste zu investieren, um allen Arbeitgebern, Mitarbeitern und Kunden Vorteile zu bieten.

Medix Global hat sich seit 2006 als Full-Service-E-Health-Anbieter etabliert. Das Unternehmen verbindet das Know-how für umfangreiche Datenanalysen mit multidisziplinärer medizinischer Beratung und persönlichem Versorgungsmanagement. Weltweit profitieren nutzen bereits über 7 Millionen Menschen das personalisierte Gesundheits- und Medizinmanagements, von der Prävention über die Diagnose und Behandlung bis hin zur Rehabilitation und kontinuierlichen Gesundheit über die Medix App, eine personalisierte, mobile Gesundheitsmanagement-Plattform, die Menschen auf der ganzen Welt Zugang zu optimierter Pflege und besseren medizinischen Ergebnissen bietet.

Studentische Analyse: Hoher Bedarf in Mental Health Services

Im Rahmen ihrer Recherchen richteten die Studierenden einen Fokus auf den Bereich der psychischen Gesundheit. Die Forschungsergebnisse wiesen auch auf ein wachsendes Interesse an nachhaltigen Lösungen für das Gesundheitsmanagement hin, die sich nicht auf sekundäre medizinische Diagnosen oder losgelöste Präventionslösungen beschränken, sondern eine multidisziplinäre und ganzheitliche Behandlung ermöglichen. Entsprechende Schwerpunkte setzten die Studierenden auch in ihren Kommunikationskonzepten.

Statement des Praxispartners: “Wir haben viel gelernt.”

“Wir haben die Konzepte der Studierenden sehr geschätzt. Diese Generation ist von Natur aus digital und bringt eine hohe Kompetenz im Umgang mit nachhaltigen und technologisch erweiterten Lösungen unter Berücksichtigung verschiedener Perspektiven mit”, kommentierte Frank Reuter, Geschäftsführer von Medix Global in München, die Abschlusspräsentationen. “Wir haben wirklich viel von ihnen gelernt.”

Auch Prof. Dr. Mohamed Badr ist zufrieden: “Wir sind immer wieder überrascht, wie motiviert unsere Talente an neue Herausforderungen herangehen. Es ist bewundernswert, dass unsere Schülerinnen und Schüler auch den Mut haben, ausgetretene Pfade zu verlassen und Aufgabenstellungen grundlegend zu hinterfragen, um die beste Lösung zu finden.”

Hier gibt es Informationen zu den Studienrichtungen
Medien- und Kommunikationsmanagement B.A.
Mediendesign B.A.
Digital Media Business M.A.

(BKL/TGR)