10.07.2020

Erfolgreiches Closing: Galileo Global Education mit neuen Eigentümern

Die internationale Bildungsgruppe Galileo Global Education begrüßt neue Shareholder. Ein maßgeblich von der L’Oreal-Familie und dem kanadischen Pensionsfonds CPP Investments geprägtes Finanzkonsortium übernimmt die Anteile des bisherigen Mehrheitseigners Providence Equity Partner. Téthys Invest and Bpifrance verbleiben mit Minderheitsbeteiligungen im Kreis der Shareholder. Marc-François Mignot Mahon, CEO von Galileo Global Education, würdigt die langfristigen Intentionen der neuen Eigentümer.

Die Übernahme der Mehrheitsanteile an der Bildungsgruppe Galileo Global Education durch das Konsortium rund um die L’Oreal-Familie und den kanadischen Pensionsfonds war am 6. März 2020 angekündigt worden, vier Monate später erfolgte jetzt das erfolgreiche Closing. Nach neun Jahren systematischer Entwicklungsarbeit hatte sich der bisherige Mehrheitseigner Providence Private Equity zum Verkauf seiner Anteile entschieden.

“Die neuen institutionellen Anleger passen sehr gut zur Galileo-Gruppe. Sie teilen unser Ziel, Galileo Global Education zum weltweit führenden Anbieter im Bereich der privaten Hochschulbildung zu machen“, so Marc-François Mignot Mahon, CEO von Galileo Global Education.

„Wir sind Millionen Beitragszahlern und zukünftigen Nutznießern der kanadischen Pensionsfonds verpflichtet. Deshalb investieren wir in verlässliche Werte. Die Aktivitäten von Galileo Global Education, ihr hervorragendes Management und Lehrpersonal erfüllen uns mit größtem Vertrauen in ihre erfolgreiche Wert- und Weiterentwicklung“, so kommentiert Alain Carrier, Senior Managing Director & Head of International at CPP Investments, das Invest.

Dr. Reimar Müller-Thum, Geschäftsführer der deutschen Galileo Gesellschaft, freut sich über die langfristige Perspektive der neuen Shareholder: „Bildung stellt für unsere Investoren ein langfristiges Invest in die Zukunft dar. Diese Haltung eint die familiär getriebenen Finanzgruppen der L’Oreal-Familie und der Bettencourt-Meyers Familie mit dem Start-up-Investor Bpifrance und dem auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Fonds Montagu. Davon profitiert jede einzelne Mitgliedshochschule, insofern wir auch im operativen Hochschulmanagement groß und nachhaltig denken können.“

+++

Die Hochschule Macromedia gehört seit 2013 zu Galileo Global Education. Als eines der ersten Mitglieder hat Macromedia erheblichen Anteil an der Erfolgsgeschichte der internationalen Bildungsgruppe. Innerhalb von neun Jahren wurde eine Gruppe von 42 Schools geformt, die mit über 100.000 Studierenden in 12 Ländern der größte europäische Anbieter für Studien- und Ausbildungsgänge im Segment angewandte Kunst, Kommunikation und Management ist.