13.09.2022

F.A.Z. Magazin: Macromedia Professor über den chinesischen Luxusmarkt

Krieg, Energiekrise, Pandemie … schwierige Zeiten für die Hersteller von Luxusartikeln, sollte man meinen. Dass das nicht für alle Teile der Welt gilt, erläutert Prof. Dr. Dominik Pietzcker in der Ausgabe des F.A.Z. Magazins vom 10. September. Wie der Experte für Medienmanagement und Internationale Beziehungen schreibt, sei dort „das große Bling-Bling […] noch nicht vorbei“.

++++

Einmal im Monat erscheint das großformatige Magazin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung . Opulent, inspirierend und intelligent setzt man sich dort mit gehobenem Lebensstil “in all seinen Facetten” auseinander. Zur aktuellen Ausgabe steuert Dominik Pietzcker ein Stück über den Luxuskonsum in China bei, dem weltweiten größten Absatzmarkt für Luxusgüter. Der Macromedia-Professor, der auch an den chinesischen Hochschulen in Schanghai und Hangzhoun lehrt, beschreibt darin sehr unterhaltsam, wie Chines:innen Luxusgüter als lautstarkes Distinktionsmerkmal genutzt werden.

Insbesondere der aufstiegs- und statusorientierten Mittelschicht dienten sie als Demonstration des sozialen Aufstiegs, so Pietzcker. Mit ihren universal anwendbaren Chiffren böten die westlichen Marken die größte globale Strahlkraft und damit das höchste Distinktionspotential.

„Weithin sichtbare prägnante Logos und plakative Farben dominieren, der Drang zur Opulenz ist unverkennbar, Understatement spielt keine Rolle. […] Wer im Kampf um soziale Anerkennung mit 1,4 Milliarden Mitbürgern konkurriert, neigt nicht zu dezenten Stilmitteln.“

In seinem Beitrag geht der einschlägig zu China publizierende Pietzcker (https://www.nomos-shop.de/ergon/titel/drachenspiele-dragon-games-id-101247/)  auch dem scheinbaren Widerspruch zwischen chinesischer Gemeinschaftskultur und Konsumwahn nach:

„Konfuzianistischer Kollektivismus einerseits, ostentativer Materialismus andererseits sind in China kein Widerspruch, im Gegenteil. Individueller Konsum birgt eine tiefere gesellschaftliche Botschaft. Im persönlichen Erfolg des Einzelnen spiegelt sich symbolisch der Erfolg des chinesischen Gesellschafts- und Wirtschaftssystems. China ist erfolgreich – der einzelne Bürger ist es auch. So lautet die politisch gewollte Botschaft.

Viel Vergnügen beim Lesen.

Hier geht es zum Download des Artikels.
Hier gibt es weitere Informationen zur Studienrichtung Luxury- und Fashionmanagement (M.A.).
Hier gibt es weitere Informationen zur Studienrichtung International Business und Kultur (chinesisch) B.A.

(IMH)