02.05.2022

Fahrstuhl fahren mit Heiner Lauterbach: Inszenierungsworkhop an der Macromedia

Die Dauer einer Fahrstuhlfahrt nutzen, um einen potenziellen Geldgeber von der eigenen Idee zu überzeugen: Diese Situation ist namensgebend für den sogenannten „Elevator Pitches“. Im Start-up-Business geprägt, ist das Format auch im Filmbusiness üblich.

Worauf es dabei ankommt, erfuhren Münchener Film- und Schauspiel-Studierende der Hochschule Macromedia von einem der ganz Großen im deutschen Filmbusiness: Heiner Lauterbach. Der vielseitig profilierte Schauspieler, Regisseur und Produzent lehrt seit 2019 als Professor für Schauspiel, Film und Fernsehen an der privaten Hochschule. 

Inszenierungsworkshop: Interdisziplinäres Format mit Film- und Schauspielstudierenden

Nach vorangegangenen Kurzfilm- und Drehbuch-Workshops am Campus Berlin stand am Campus München ein halbtägiger Inszenierungsworkshop auf dem Programm. Unter den rund 20 Teilnehmenden waren Studierenden aus verschiedenen Vertiefungsrichtungen: Regie-, Drehbuch-, Postproduktions- und Kamera-Studierende nahmen ebenso daran teil wie Schauspielstudierenden.

Lauterbach: Besser werden durch Erfahrung und Perspektivwechsel

Heiner Lauterbach schätzt diese macromedia-typische, interdisziplinäre Lern- und Arbeitssituation:

„Die Perspektive der anderen Gewerke zu kennen, verbessert die Zusammenarbeit am Set erheblich“, so der Charakterdarsteller. Er selbst arbeite jedenfalls besonders gerne mit Regisseuren, die selbst spielen oder Drehbücher schrieben.

Herzstück jedes Filmprojektes: das Drehbuch 

Überhaupt, das Drehbuch, das Herzstück jedes Filmprojekts. Was zeichnet ein gutes Drehbuch aus? Welche Do’s and Don’ts gibt es für die Drehbuchschreiber:innen?

„Es ist schwer genug, ein Drehbuch zu verkaufen. Macht die Dinge gut, die nicht schwer sind“, rät Lauterbach den Macromedia-Studierenden und sensibilisierte sie für die Bedeutung der äußeren Form, der internationalen Standards und der einwandfreien Rechtschreibung.

Präzise Dialoge, untadelige Form: Konkrete Tipps vom Profi

Und inhaltlich? Fokus auf die Dialoge, empfiehlt Lauterbach dem Film-Nachwuchs. Wenn die funktionierten, entstünde die Umsetzung durch die Schauspielender:innen von selbst. Er jedenfalls sei ein großer Freund von wenig bis keinen Regie-Anweisungen. 

Vielen Dank @Heiner Lauterbach für den intensiven, kurzweiligen Input und auf bald im nächsten Workshop! 

Meet-your-Master: Videotutorials mit Heiner Lauterbach

Und allen, die Heiner Lauterbach nicht an unserer Hochschule erleben können, sei hier seine wunderbare “Meet-Your-Master“-Reihe empfohlen.

Das sind hochwertig produzierte Videotutorials zu Kompetenzen wie Gesang (Jonas Kaufmann), Schreiben (Sebastian Fitzek) oder Filme machen (Til Schweiger).

In “Heiner Lauterbach lehrt Schauspiel” teilt er selbst seine Erfahrungen zu Themen wie “Das Drehbuch”, “Der Filmschauspieler”, “Der Bühnenschauspieler”.

417 Minuten exklusiv mit Heiner Lauterbach gibt es hier – und glaubt unseren Studierenden, er ist ein fantastischer Lehrer.

+++++

Informationen zum Studiengang Film B.A. gibt es hier.

Informationen zum Studiengang Schauspiel B.A. gibt es hier.

(IMH)