21.05.2021

Film- und Medienstiftung NRW fördert Macromedia-Abschlussfilm: Herzlichen Glückwunsch

Für seinen Abschlussfilm „Carolin“ erhält der Macromedia-Student René Fischell Fördermittel der Film- und Medienstiftung NRW. Zum Kernteam gehören auch die Studentinnen Lara Wieland (Kamera) und Elena Ruff (Postproduktion). Gemeinsam mit den Studierenden freut sich das Betreuerteam um Prof. Sibylle Stürmer, Marcus Seibert und Iris Then vom Campus Köln.

Am 20. September geht es los, dann startet die 14-tägige Drehzeit von „Carolin“. Mit der Produktion werden die Studierenden René Fischell (Regie), Lara Wieland (Kamera) und Elena Ruff (Postproduktion) ihr Filmstudium an der Hochschule Macromedia abschließen.

"Carolin" erzählt die Geschichte des 75-jährigen Bernhards. Während der neunjährigen Pflege seiner Frau Josephine ist er stark vereinsamt. Erst die Interaktion mit der künstlichen Intelligenz CA-RO öffnet ihm wieder Wege zurück ins Leben.

Für Regisseur und Drehbuchautor René Fischell bedeutet die Filmförderung in Höhe von 9.999,- Euro eine tolle Anerkennung: „Lara, Elena & ich freuen uns über das Vertrauen der Film- und Medienstiftung NRW. Wir sind sehr dankbar, dass sich die Vergabekommission für unsere emotionale Geschichte entschieden hat. Vor uns liegt eine wunderbare Reise mit einem wunderbaren Team – wir können es nicht erwarten."

Neben dem Macromedia Projekt fördert die Film- und Medienstiftung NRW vier weitere Abschlussfilme von der FH Dortmund und der KHM.

Wir wünschen unseren Studierenden eine gute Vorbereitungszeit und einen tolle Produktion im Herbst.

Weitere Informationen zum Studiengang Film und Fernsehen B.A  gibt es hier.
Weitere Informationen zur Vergabe-Entscheid der Film- und Medienstiftung NRW gibt es hier.

(IMH)