07.12.2020

Kanackische Welle: Macromedia-Absolvent erhält Smart Hero Award

Herzlichen Glückwunsch Marcel Aburakia. Für den Podcast „Kanackische Welle“ erhält unser Journalismus-Absolvent gemeinsam mit seinem Podcast-Partner Malcolm Ohanwe den Smart Hero Award. Der Award wird von der Stiftung Digitale Chancen und Facebook vergeben. Gewürdigt werden Projekte und Initiativen, die mit kreativen Ideen in den sozialen Medien eine vielfältige, nachhaltige und faire Gesellschaft fördern.

Erster Platz in der Kategorie „Demokratisch Gestalten“: der Podcast „Kanackische Welle“ von Marcel Aburakia, Alumnus im Studiengang Journalismus B.A. an der Hochschule Macromedia, und Malcolm Ohanwe erhält den Smart Hero Award 2020 der Stiftung Digitale Chancen und Facebook.

Mit ihrer Entscheidung wolle die Jury „die Vielfalt im Umgang mit dem Thema Rassismus auszeichnen und sie will zeigen, dass sich klassische Ansätze der Bildungsarbeit, der Information und neue Formate bei Social Media erfolgreich ergänzen“, so die Staatsministerin Annette Widmann-Mauz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtline und Integration und diesjährige Schirmherrin des Smart Hero Awards in ihrer Laudatio.

Aburakia und Ohanwe produzieren den Podcast „Kanackische Welle“ seit 2018. Beide haben sich bei der Arbeit für den Bayerischen Rundfunk kennengelernt, beide stammen aus Familien mit je einem palästinensischen Elternteil. Gemeinsam mit wechselnden Gästen diskutieren sie Identitätsfragen im Einwanderungsland Deutschland, oder, wie es im Teaser zu ihrem Podcast heißt: „Zwei Mal im Monat geht’s um Popkultur, Rassismus, Sexualität, Sport, Musik oder Gender aus einer post-migrantischen Sicht“.

"Für meine journalistische Arbeit gewürdigt zu werden, ist natürlich ein tolles Gefühl", sagt Marcel Aburakia. "Umso mehr, weil es nicht ein beliebiger Film oder Text bei einem beliebigen Medium ist, sondern mein ganz eigener Podcast Kanackische Welle." Das sei nicht selbstverständlich, betont der Macromedia-Absolvent, denn ihre Geschichten handelten meist von den Menschen, welche in den Medien nicht vertreten seien und deren Lebensrealitäten nicht besprochen würden. "Für 2020 ist das bereits unsere dritte Auszeichnung, daher würde ich mich freuen, wenn es nächstes Jahr so weiter geht mit dem Grimme Online Award und dem deutschen Podcast-Preis. Ganz persönlich, ist das nächste Ziel das Medium Magazin, für die vielversprechendsten Talente im Journalismus unter 30 Jahren.“

Seit Oktober 2020 haben die beiden auch ihre eigene, vierzehntätige Kolumne im jetzt-Magazin der Süddeutschen Zeitung: https://www.jetzt.de/kanackische-welle/kanackische-welle-kolumne.

Wir wünschen viel Erfolg und eine weiter wachsende Followerschaft in Audio und Print.

Zu hören und zu sehen ist die "Kanackische Welle" hier:

(IMH)