15.05.2019

Motor Presse Stuttgart: Boxenstopp für Stuttgarter Medienmanager

Eine gemeinsame Exkursion zum Special Interest Publisher Motor Presse Stuttgart unternahmen Stuttgarter Macromedia-Studierende aus Medienmanagement B.A. und Journalistik B.A. Unternehmenssprecher Dirk Johei sprach über allgemeine Herausforderungen im Verlagswesen und die speziellen Effekte der Dieselaffäre für die Motorsportpresse.

Dass Medienökonomie nicht nur aus Formeln besteht, sondern durchaus praktische Anwendung finden kann, haben Journalisten und Medienmanager beim größten baden-württembergischen Zeitschriften-Verlag erfahren: der Motor Presse Stuttgart. Unternehmenssprecher Dirk Johei gab den Macromedia-Studierenden von Prof. Dr. Sebastian Pranz und Prof. Dr. Florian Stadel einen Einblick in die Herausforderungen, die ein Traditionshaus wie die Motor Presse angesichts sinkender Printauflagen zu bewältigen hat.

Dieselaffäre, Fahrverbote und CO2-Diskussion machen die Situation für den Verlag, dessen Flaggschiff die "Auto, Motor, Sport" ist, nicht eben einfacher. Daher setze die Motorpresse inzwischen verstärkt auf Zukunftsthemen wie E-Autos im Speziellen und die Zukunft der Mobilität im Allgemeinen, erläuterte Johai den Studierenden.

Motor Presse Stuttgart: Erfolgreich mit Special Interest-Titeln

Die Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG ist ein Medienunternehmen, das sich auf Spezialzeitschriften aus dem Automobil- und Freizeitsektor konzentriert hat. Die drei bekanntesten Publikationen sind die Zeitschriften auto motor und sport (Automobil), MOTORRAD (Zweiräder) und Men’s Health (Lifestyle).
Mehrheitsgesellschafter ist seit 2005 mit 59,9 Prozent das Medienhaus Gruner + Jahr. 40,1 Prozent der Anteile halten die Gründer: Familie Pietsch 25,1 Prozent, Hermann Dietrich-Troeltsch 15,0 Prozent.
Die weltweit rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Motor Presse Stuttgart erwirtschafteten 2017 einen Gesamtumsatz von rund 193 Millionen Euro.

Weitere Informationen zum Studiengang Medienmanagement B.A. gibt es hier.
Weitere Informationen zum Studiengang Journalistik B.A. gibt es hier.

(FLS / IMH)