12.11.2019

THINK! Macromedia-Studierende gestalten Räume der FWTM

Im Rahmen eines Kooperationsprojektes haben Studierende der Hochschule Macromedia mehrere Kunst-Installationen für die Freiburger Wirtschaft Touristik und Messe GmbH (FWTM) gestaltet. Die Arbeiten sind jetzt dauerhaft in deren Räumen zu sehen.

Im Frühjahr 2019 war gemeinsam mit der Geschäftsführerin der FWTM Hanna Böhme die Idee entstanden, an fünf Plätzen des neuen Verwaltungsgebäudes dauerhaft Kunst zu installieren. Die Arbeiten sollten auf die jeweilige räumliche Situation Bezug nehmen. Unter den Studierenden wurde dazu ein Wettbewerb ausgelobt, den eine eingesetzte Fach-Jury entschied. 

Wettbewerb prägt das Semester 

Im Sommersemester 2019 besichtigten die Kunst-Studierenden die Räume der FWTM und lernten in einem Vortrag von Hanna Böhme die vielen Geschäftsfelder der FWTM kennen.

Der Wettbewerb war ein großes Semesterthema. Die Teilnehmer des Kurses „Projekte“ besprachen und diskutierten es mit ihren Professoren Prof. Nikolaus Bischoff und Prof. Ben Hübsch. In einem Extraseminar zum Thema Kunst am Bau lernten die Studierenden unter Leitung des bekannten Künstlers Marco Schuler nicht nur viele Beispiele für Kunst im öffentlichen Raum kennen, sondern auch maßstabsgetreue Modelle zu bauen.

Vernissage: gelungener Projektabschluss  

Am Ende entschied die Fach-Jury, welche Arbeiten umgesetzt werden. Die Jury bestand aus Hanna Böhme, Geschäftsleiterin der FWTM; Dr. Julia Galandi-Pascual, Direktorin des PEAC Museums; Samuel Dangel vom Kulturamt der Stadt Freiburg; der erste Bürgermeister der Stadt Freiburg Ulrich von Kirchbach sowie der Kunstkritiker Dieter Roeschman. 

In den Semesterferien wurden die Arbeiten der Gewinner realisiert und Anfang Oktober im Rahmen einer Vernissage vorgestellt. 

(CGR)