Prof. Dr.

Breidenich Christof

Professor

Dr. Christof Breidenich lehrt Mediendesign und Designmanagement am Campus Köln der Hochschule Macromedia sowie Media and Design an der Graduate School am Campus München. Christof Breidenich studierte Visuelle Kommunikation an der Fachhochschule Aachen und Kommunikationsdesign an der Universität Wuppertal. Seit 1992 ist er in den Bereichen visueller und performativer Unternehmenskommunikation und als Dozent, Coach und Buchautor tätig.

Lehrgebiet:

Mediendesign

Zu Mediendesign:
Campus:

Köln

Zum Standort
Fakultät:

Fakultät Medien

Publikationen

2018

The Creative Potential of the Avant-garde - Inspirations from Modern Art and Postmodernism for Graphic and Communication Design.

Details
2018

2,000 years of visual storytelling – Alternative approaches for visual communication of Christian churches in the age of social media.

Details
2018

Visual Rhetoric of the Islamic State (IS): Persuasion in the field of terror.

Details
2015

Gestaltung als PR-Kompetenz

Details
2015

Kommunikationsdesign – Botschaften gestalten

Details
2015

Visual Storytelling: Warum Design Methoden zu neuen Geschichten führen

Details
2015

Corporate Design als Identitätsstifter

Details

Werdegang von Breidenich Christof

Prof. Dr. Christof Breidenich lehrt Mediendesign und Designmanagement am Campus Köln der Hochschule Macromedia sowie Media and Design an der Graduate School am Campus München. Christof Breidenich studierte Visuelle Kommunikation an der Fachhochschule Aachen und Kommunikationsdesign an der Universität Wuppertal. Seit 1992 ist er in den Bereichen visueller und performativer Unternehmenskommunikation und als Dozent, Coach und Buchautor tätig. 1997 gründete er das die Breidenich und Gunder GbR mit der er er mehr als 300 Performances und Workshops, Teambuildings und Creativ Trainings weltweit durchgeführt hat.

1999 promovierte Christof Breidenich zum Thema Schnittstellen analoger und digitaler Medien bei Professor Dr. Bazon Brock an der Universität Wuppertal.

Breidenich war Lehrbeauftragter für Mediengestaltung und Hypermedia an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Köln und des Fachbereichs Design an der Fachhochschule Düsseldorf. Zu den Schwerpunkten seiner Arbeit gehören historische, dramaturgische, ästhetische, wissenschaftliche, methodische und künstlerische Grundlagen und Problematiken visueller Kommunikation in Print- und interaktiven Medien, sowie die Vermittlung von Kreativtechniken und Medien- und Kommunikationskompetenz.

Seine Philosophie des Designs erläutert Breidenich auch in seiner 2010 bei Springer X.media.press erschienenen Publikation @Design: Ästhetik, Kommunikation, Interaktion. Seit 2011 forscht er zu Transdisziplinarität multimedialer Narration.