Prof.

Heiko Reusch

Professor

Heiko Reusch lehrt Medienmanagement und Journalismus am Campus Berlin der Hochschule Macromedia. Vor seiner Berufung im Herbst 2019 arbeitete Reusch über 15 Jahre als Journalist und Redakteur. Er studierte Medienwissenschaft an der Universität Konstanz, der Universität Wien, der University of Technology in Sydney sowie der Technischen Universität Berlin. Dort schloss er im Jahr 2005 sein Studium mit einer Arbeit über die Darstellung der RAF im Film ab.

Lehrgebiet:

Medien- und Kommunikationsmanagement

Zu Medien- und Kommunikationsmanagement:
Campus:

Berlin

Zum Standort
Fakultät:

Fakultät Medien

Werdegang von Heiko Reusch

Prof. Heiko Reusch lehrt Medienmanagement und Journalismus am Campus Berlin der Hochschule Macromedia. Vor seiner Berufung im Herbst 2019 arbeitete Reusch über 15 Jahre als Journalist und Redakteur.

Gelernt hat Heiko Reusch das redaktionelle Handwerk nach seinem Studium beim globalen Fernsehsender “MTV”. Danach wechselte er zum Berliner Radiosender “FluxFM”, bei dem er unter anderem als Morgenmoderator zu hören war und später die Wort-Redaktion leitete. Für “Zeit Online” hat er in Form von Podcasts Geschriebenes in Hörbares umgewandelt und in der Redaktion der Bundeswehr hat er die Transformation von analogen in digitale Kommunikationswege begleitet.

Heiko Reusch studierte Medienwissenschaft an der Universität Konstanz, der Universität Wien, der University of Technology in Sydney sowie der Technischen Universität Berlin. Dort schloss er im Jahr 2005 sein Studium mit einer Arbeit über die Darstellung der RAF im Film ab. Für seine Promotion an der Universität der Künste Berlin, die er 2015 berufsbegleitend begonnen hat, untersucht er die Effekte von Gamification in der Unternehmenskommunikation.

An der Hochschule Macromedia lehrt Prof. Heiko Reusch vor allem an der Schnittstelle zwischen Journalismus und Musik- und Medienmanagement. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Podcasting, digitaler Journalismus und Gamification.