Prof. Dr.

Mareike Müller

Professorin

Dr. Mareike Müller lehrt Management am Campus Köln der Hochschule Macromedia. Sie studierte Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkten Management Science und Quantitative Methoden an der Katholische Universität Eichstätt‐Ingolstadt, der Universidad San Pablo, CEU Madrid sowie der Universidad de Costa Rica in San Jose. Ihre Berufserfahrung umfasst mehr als acht Jahre Tätigkeit in verschiedenen Funktionen im Bereich Produktionssteuerung in der Automobilindustrie.

Lehrgebiet:

Management

Zu Management
Campus:

Köln

Zum Standort
Fakultät:

Fakultät Wirtschaft

Werdegang von Mareike Müller

Prof. Dr. Mareike Müller lehrt Management am Campus Köln der Hochschule Macromedia. Sie studierte Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkten Management Science und Quantitative Methoden an der Katholische Universität Eichstätt‐Ingolstadt, der Universidad San Pablo, CEU Madrid sowie der Universidad de Costa Rica in San Jose.

Ihre Berufserfahrung umfasst mehr als acht Jahre Tätigkeit in verschiedenen Funktionen im Bereich Produktionssteuerung in der Automobilindustrie. Unter anderem leitete sie diverse interdisziplinare Projektteams im Bereich Simulation, Innovationsmanagement und Produktionsoptimierung. Zuletzt war sie als Projektleiterin der Fabriksteuerung zur Fertigung eines Elektrosportwagens bei einem deutschem Premiumhersteller tätig.

In ihrer Forschung befasst sich Prof. Müller mit Smart Manufacturing und Stabilized Production Systems in komplexen automobilen Produktionsnetzwerken. Die hohe Praxisrelevanz zeichnet sich dadurch aus, dass die Thematik aktuell von mehreren deutschen Automobilherstellern aufgegriffen und untersucht wird. Ihre Arbeiten wurden in renommierten Fachzeitschriften wie dem International Journal of Production Research oder Computers and Industrial Engineering veröffentlicht.

Darüber hinaus stellt sie aktuelle Ergebnisse auf führenden internationalen Konferenzen vor, z. B. der OR in Wien oder der CIE in Peking.

Erfahrungen in der Präsenzlehre sammelte Mareike Müller als Lehrbeauftragte an einer Universität. Die fachlichen Schwerpunkte ihrer Lehre liegen in den Bereichen Operations Mangement, Sustainability Management und Digital Technologies. Hierbei nutzt sie ihre umfassenden Kenntnisse aus der automobilen Wirtschaft um den Studenten neben der Aneignung von wissenschaftlichen Methoden, Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis aufzuzeigen und so zum aktiven Lernen anzuregen. Leidenschaft für Wissenschaft, Authentizität, Fachwissen und Empathie tragen dabei maßgeblich zum erfolgreichen Wissenstransfer bei.

Im Zuge der digitalen Transformation liegen Prof. Müller die Themen Nachhaltigkeit, Ethik und Menschen als Gestalter besonders am Herzen: die Digitalisierung ist im Kern nicht eine technische, sondern eine soziale Transformation. Ohne Einbeziehung der neuen Generation lässt sich die Zukunft der digitalen Arbeit nicht erfolgreich gestalten. Wir benötigen eine starke neue Generation, die sich für die Themen Nachhaltigkeit sowie Ethik einsetzt und dies selbstbewusst im Arbeitsalltag umsetzt.