Prof.

Silvio Barta

Professor

Prof. Silvio Barta lehrt Interaction Design am Campus Hamburg. Aufbauend auf einem Architekturstudium an der University of Toronto hat Barta sich früh für das interdisziplinäre Arbeiten entschieden und diesen Ansatz im Rahmen eines Diplom-Studiums Architektur und Design an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart verfolgt. Seit 2004 ist Barta in der Lehre tätig. Stationen des Kanadiers waren staatliche und private Hochschulen in Deutschland.

Lehrgebiet:

UI/UX Design

Zu UI/UX Design:
Campus:

Hamburg

Zum Standort
Fakultät:

Fakultät Medien

Publikationen

2021

Freedom and Social Media

Details
2018

Without Design It's Just A Lump of Gold: Future Developments in Design as Luxury.

Details

Werdegang von Silvio Barta

Prof. Silvio Barta lehrt Interaction Design am Campus Hamburg. Aufbauend auf einem Architekturstudium an der University of Toronto hat Barta sich früh für das interdisziplinäre Arbeiten entschieden und diesen Ansatz im Rahmen eines Diplom-Studiums Architektur und Design an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart verfolgt. Noch während seines Studiums hat Barta mit Startups und Agenturen die Anfänge des Internets und der Digitalisierung mitgestaltet. Seine Arbeit für unterschiedliche mittelständische und internationale Konzerne, vor allem für die Automobilindustrie im süddeutschen Raum, ist geprägt von 3D-Modellierung, 3D-Design und UX Design.

Seit 2004 ist Barta in der Lehre tätig. Stationen des Kanadiers waren staatliche und private Hochschulen in Deutschland.

Zusätzlich zu seinen eigenen Lehrtätigkeiten hat Barta die Weiterentwicklung der jeweiligen

Design- und Gestaltungsstudiengänge vorangetrieben und umfangreiche Kooperationsprojekte mit ausländischen Partnerhochschulen beispielsweise in der Schweiz, Finnland, Schottland, der Türkei oder Marokko umgesetzt.

Als Professor der Hochschule Macromedia vermittelt Prof. Barta den Studierenden ein großes Repertoire an kreativen Methoden zur Bearbeitung komplexer Aufgaben. Gestaltung versteht er im Sinne des Design Thinking als interdisziplinäre Kompetenz zur systematischen Problemlösung und Entwicklung von Innovationen. Auch profitieren die Studierenden von seiner breiten internationalen Erfahrung in Industrie- ebenso wie Lehrprojekten.

Prof. Barta forscht zu dem Thema der Digitalisierung von Ästhetik und untersucht diese Thematik auch künstlerisch.