Prof. Dr.

Thomas Hestermann

Dr. Thomas Hestermann lehrt Journalismus am Campus Hamburg der Hochschule Macromedia. Gelernt hat er den Journalismus von der Pike auf. Er fuhr als Reporter in den Schacht von Gorleben hinunter, war unterwegs mit gewalttätigen Skinheads und führte Interviews auf dem Gipfel des Montblanc. Er moderierte beim Norddeutschen Rundfunk und leitete zehn Jahre lang die Redaktion der Fernsehreihe „Tacheles – Talk am roten Tisch“ (Phoenix).

Lehrgebiet:

Journalismus

Zu Journalismus
Campus:

Hamburg

Zum Standort
Fakultät:

Fakultät Medien

Publikationen

2021

Die Getriebenen: Immer häufiger berichten Leitmedien über ausländische Tatverdächtige und folgen damit rechtspopulistischen Deutungsmustern.

Details
2020

Berichterstattung über Eingewanderte und Geflüchtete: Die Unsichtbaren.

Details
2020

Crime in Germany as Portrayed by the Alternative for Germany (AfD).

Details
2019

Berichterstattung über Gewaltkriminalität: Wie häufig nennen Medien die Herkunft von Tatverdächtigen?

Details
2019

Kriminalität in Deutschland im Spiegel von Pressemitteilungen der Alternative für Deutschland (AfD).

Details
2018

Jugendkriminalität im Fernsehen: Wie wirklich ist die Medienwirklichkeit?

Details
2018

Jugendkriminalität in den Medien: Opfer, Dämonen und die Mediatisierung der Gewalt.

Details
2018

Refugees and Migrants in the Media: The Black Hole.

Details
2017

Die Rückkehr der Dämonen: Wie die Medien über Gewaltkriminalität berichten.

Details
2016

Verzerrungen in der Kriminalitätsberichterstattung.

Details
2016

A Comparison of Three Countries: Victim Participation in the United States, Japan and Germany.

Details
2016

Die Selbstberichterstattung des Sports.

Details
2015

Kühl wie ein Skalpell: In der Fernsehberichterstattung über Gewalt steht die Justiz abseits

Details
2015

Schockstarre: Wenn sich Opfer als Freiwild der Medien fühlen

Details
2014

„Bei Ergreifung sofort hinrichten“: Fernsehberichterstattung über Gewalt und ihre Folgen

Details
2014

Die Gespenster sind unter uns: Dämonisierung in der Berichterstattung über Gewaltverbrechen

Details