Prof.

Thomas Stegmann

Professor

Anfang der Neunziger Jahre studierte Thomas Stegmann Industriedesign an der UDK in Berlin. Im Rahmen des Studiums spezialisierte er sich auf das neu entstehende Feld Interaction Design. Vier Jahre arbeitete er dann als Interaction Designer für IDEO in London und San Francisco. Zu den von ihm betreuten Kunden gehörten Unternehmen wie Sony, Prada und BMW.

Lehrgebiet:

Design

Zu Design
Campus:

Berlin

Zum Standort
Fakultät:

Fakultät der Künste & Graudate School

Werdegang von Thomas Stegmann

Den Zusammenbruch der New Economy im Jahr 2001 erlebte Prof. Stegmann bei Razorfish in Hamburg. Bei CoreMedia, einem Software-Unternehmen für High-End Content-Management Systeme verantwortete er anschließend für 6 Jahre die Bereiche Produkt-Design und Marke. Seit 2011 arbeitet er unter dem Label Storythinkers mit Startups in Berlin und gibt Trainings für Firmen. Seit 2012 lehrt Prof. Stegmann Konzeption und Mobile Medien an der Beuth Hochschule in Berlin. Im Jahr 2014 folgte er dem Ruf der Hochschule Macromedia. Am Campus Berlin hat er eine Professur für Design inne.

In seine Lehre bringt Prof. Stegmann breites theoretisches Wissen und praktische Erfahrung im Bereich des Design Thinking ein. Er beschäftigt sich intensiv mit Kreativprozessen in Teams sowie dem Einsatz von Werkzeugen wie Personas und Scenarios. Prof. Stegmann forscht zu Themen des Service Design und den vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von Storytelling.

An der Hochschule Macromedia will Stegmann seinen Studenten einen spannenden Umgang mit Kreativität, vielfältige Designprozesse und die Prinzipien des Human Centered Designs in Theorie und Praxis vermitteln.