Am 12. Mai 2011 laden die MHMK, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, die Fachhochschule Düsseldorf und die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover zu einer Fachtagung rund um den Eurovision Song Contest ein. In Zusammenarbeit mit dem Eurovision Research Network werden Wissenschaftler und Fachleute aus der Praxis gemeinsam das Phänomen Eurovision Song Contest unter die Lupe nehmen und versuchen, den Geheimnissen des langlebigsten TV-Events der europäischen Fernsehgeschichte auf die Spur zu kommen.
 
Nach 28 Jahren darf Deutschland endlich wieder den Eurovision Song Contest ausrichten. Lena Meyer-Landrut ist es im vergangenen Jahr nicht nur gelungen, den Grand Prix an den Rhein zu holen, sondern auch, das deutsche Publikum wieder für die größte Fernsehunterhaltungssendung Europas zu begeistern. Grund genug, einen wissenschaftlichen Blick auf den Contest zu werfen. Welche Bedeutung hat dieses TV-Event für Zuschauer, Teilnehmer und Veranstalter? Dieser komplexen Frage wollen wir im Rahmen einer Fachtagung auf den Grund gehen.
 
Die Tagung startet um 9:30 Uhr mit einer Podiumsdiskussion, zu der die Moderatoren „Professor Schlager“ Martin Lücke und „Dr. Eurovision“ Irving Wolther mit Experten aus der wissenschaftlichen Forschung und Frontleuten des Contests ins Gespräch kommen. Zu den Diskussionsteilnehmern gehören unter anderem die Musik- und Kulturwissenschaftlerin Prof. Dr. Susanne Binas-Preisendörfer, der PR-Experte Prof. Dr. Lars Rademacher und der Hörfunkmoderator Tim Frühling, der 2009 den Eurovision Song Contest in Moskau für ARD kommentierte.
 
Der zweite Teil der Tagung ist für wissenschaftliche Fachvorträge aus der internationalen Eurovisionsforschung reserviert. Das Eurovision Research Network möchte damit einen Überblick über die vielfältigen Ansätze geben, unter denen das Fernsehereignis Eurovision Song Contest wissenschaftlich untersucht werden kann.

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Gerne mit Freunden und Eltern.
Einfach vorbei kommen.

Am besten vorher anrufen und Termin
mit der Studienberatung vereinbaren.
Campusführung ist mit dabei

  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
Icon Kontakt per Whatsapp zur Hochschule Macromedia
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Icon Rückruf von der Hochschule Macromedia anfordern
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren