Laura Fiona Holder

Laura Fiona  Holder
Design Management M.A., Mediendesign
Campus München

Tätigkeit nach dem Studium: UX Konzepter, Jochen Schweizer mydays Group
Wo arbeiten Sie heute und wie lautet Ihre dortige Positionsbezeichnung?
Ich arbeite aktuell bei der Jochen Schweizer mydays Group als UX Konzepterin.

Welche Aufgaben haben Sie dort?

Die Aufgabe unseres cross-funktionalen Teams ist es, die Buchungsplattform des Erlebnispartners maximal nutzerfreundlich und erlebnisorientiert zu gestalten. Vom Research, zur Ideation, zum Konzept, über die Arbeit mit dem Visual Designer und zur finalen Abnahme mit den Entwicklern folgen wir dabei einem iterativen Prozess, der eine kontinuierliche Verbesserung unserer Plattform gewährleistet. Zudem gehört es zu meinen Aufgaben, Anregungen für die Weiterentwicklung des Produktes zu liefern & unterschiedlichen Abteilungen beratend zur Seite zu stehen. Außerdem unterstütze ich tatkräftig unsere Stakeholder, wie z.B. Partner Relations.

Warum arbeiten Sie an dieser Stelle und was begeistert Sie?
Mein Herz schlägt für die Arbeit mit und bei dem Kunden. Das Spannende bei unseren Erlebnispartnern ist, dass ich ihnen mit einer nutzerfreundlichen Oberfläche den Arbeitsalltag erleichtern kann. Mich begeistern die Abwechslung und die diversen Aufgabengebiete bei uns in der Firma. Im letzten Jahr durfte ich auch bei der JS NOW! App aushelfen, habe die neue JSMD-Group Karriereseite konzipiert und bin mittlerweile gemeinsam mit dem Partner Relations-Team für die Partner-Kommunikation verantwortlich. Eigenständiges & verantwortungsvolles Arbeiten wird bei der Jochen Schweizer mydays Group ganz großgeschrieben.

Hatten Sie sich diese Art von Arbeit vor dem Studium vorgestellt?
Ich hatte es mir zwar gewünscht, aber nie erwartet, dass es in einem Unternehmen so vielfältig sein kann. Während des Studiums dachte ich immer, dass ich in einer Agentur arbeiten müsste, um Abwechslung zu haben. Das ist jedoch nicht der Fall. Ein Unternehmen bietet so viel Potential – der Kunde kann ja jeder sein, vom Mitarbeiter, über den Bewerber, den Endkunden bis hin zu einer Abteilung.

Inwiefern haben die Hochschule, die Kooperationspartner der Hochschule bzw. das Personal der Hochschule Sie gut auf diese heutige Arbeit vorbereitet?

Durch die verschiedenen Projekte habe ich gelernt, mit ganz unterschiedlichen Zielgruppen und auch „Kunden“ umzugehen. Die Methoden, die wir erlernt haben, hat mir ebenso wie die offene Herangehensweise an Dinge sehr geholfen: „Fall in love with the problem, not the solution.“

Bei welchem Unternehmen oder welcher Organisation haben Sie Ihr Praxissemester verbracht und wie bewerten Sie Ihre dort gemachten Erfahrungen?

Ich habe mein Praxissemester bei der Kommunikationsagentur Zibert+Friends gemacht. Hier habe ich das Agenturleben kennen gelernt und durfte in die Welt des Eventsmanagements schnuppern. Das war eine Zeit, die ich nicht missen möchte! Während meines Praxissemesters habe ich gelernt, mit kurzen Deadlines und Stress umzugehen. Dort habe ich verstanden, dass ich auch „Nein“ sagen darf, wenn es zu meinen Aufgabengebieten gehört. Und ich habe gesehen, dass die Nutzererfahrung immer ganzheitlich betrachtet werden muss. 

Falls zutreffend: Wie bewerten Sie rückblickend das Semester an der ausländischen Partnerhochschule? Welche Impulse konnten Sie mitnehmen?
Mein Auslandssemester an der Limkokwing University in Malaysia hat mir rückblickend viele Freundschaften auf der ganzen Welt verschafft und ich habe Einblicke in verschiedene Kulturen bekommen. Solche Erfahrungen sind wertvoll, weil sie den eigenen Horizont erweitern – selbst, wenn sie vielleicht nicht auf die unmittelbar nächsten beruflichen Ziele einzahlen.

Wie war Ihr Kontakt zu Kommilitonen und was erhoffen Sie sich von diesen Kontakten in der Zukunft?
Ich war und bin ein sehr aufgeschlossener Mensch und habe den Kontakt zu meinen Kommilitonen stets gepflegt. Ich hoffe, auch in der Zukunft auf wunderbare Alumni zu treffen, mit denen ich nicht nur in Erinnerungen schwelgen, sondern auch Chancen für gemeinsame Projekte oder Aktivitäten entwickeln kann.

Wenn Sie an Ihr Studium zurückdenken, woran denken Sie besonders gerne?
Am liebsten denke ich an meine Freundschaften, an die vielen Dinge, die ich gemacht habe (Stipendiatin, Fachschaftssprecherin, „immer-da“-Studentin etc.) und an unsere Praxisprojekte zurück.

Woran denken Sie bei „Veränderung und Wandel“ ganz allgemein?

Veränderung und Wandel gehört überall dazu, ob im Studium, im privaten Leben oder im beruflichen Kontext. Ich würde sagen, man darf sich einer Veränderung gegenüber nicht verschließen. Selbst wenn Veränderungen zunächst schwierig erscheinen, sollte man versuchen, immer das Positive zu sehen.

Wie wichtig schätzen Sie „Offenheit für Veränderung“ ein, um in der modernen, digital getriebenen Arbeitswelt heute und morgen zu bestehen?

Offenheit für Veränderung ist unfassbar wichtig. Man darf sich nicht verschließen, sollte offen und mit einem Lächeln auf den Lippen der Veränderung begegnen und die eigene Unsicherheit nicht zu einer Barriere werden lassen.

Haben Sie ein Ziel, wo Sie in 10 Jahren stehen möchten?
In 10 Jahren möchte ich erfolgreich im Berufsleben stehen, ein eigenes UX Team führen und dabei ein erfülltes Familienleben führen.

Gibt es etwas, das Sie unseren Studienanfängern mit auf den Weg geben möchten?
Unterschätzt die Projekte nicht. Versucht, so viele praktische Projekte und somit Arbeitserfahrung wie möglich mitzunehmen. Und arbeitet nicht immer mit den gleichen Personen zusammen. Das bereitet euch auf die Arbeitswelt vor, in der ihr euch euer Gegenüber auch nicht aussuchen könnt.

 

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl.
Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Infoline für Studierende: 089 544 151 106

Montag bis Freitag: 09.00 - 16.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Gerne mit Freunden und Eltern.
Einfach vorbei kommen.

Am besten vorher anrufen und Termin
mit der Studienberatung vereinbaren.
Campusführung ist inklusive.

  • München 089 544151-191
  • Stuttgart 0711 280738-710
  • Freiburg 0761 87070-735
  • Köln 0221 310825-80
  • Hamburg 040 3003089-410
  • Leipzig 0341 331781-131
  • Berlin 030 2021512-310
Icon Kontakt per Whatsapp zur Hochschule Macromedia
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Icon Rückruf von der Hochschule Macromedia anfordern
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren