Samstag | 24. November 2018

Die Kunst für sich selbst zu sprechen - Lesung von Gernot Wolfram im Salon Kultur


Am 22. November stellte Macromediaprofessor und Autor Gernot Wolfram sein neuestes Werk „Die Kunst für sich selbst zu sprechen“ einem bunt gemischten Publikum vor. Berliner Denker, Autoren, Literaturfreunde und Studierende kamen zusammen, um sich sein leidenschaftliches Plädoyer, für sich selbst zu sprechen, anzuhören.


Im November stellte Macromedia-Professor, Auto und Kuturjournalist Gernot Wolfram in einem eingeführten Berliner Literatursalon seinen Essay „Die Kunst über sich selbst zu sprechen“ vor. Der Essay beschreibt Irrtümer, Falschdarstellungen und Missverständnisse, die auftreten, wenn gegenseitiges Zuhören nur unzureichend stattfindet. Mit ruhiger Stimme erzählt der Autor von Beispielen über Vereinnahmungen: Wenn etwa von Künstlern Konzerte veranstaltet werden, bei denen Geflüchtete als Staffage in einem Chor auftreten. Offensichtlich bewegt beschreibt er aber auch Menschen, die trotz aller Widerstände Wege gefunden haben, selbst für ihr Anliegen zu sprechen. Er scheut sich nicht, Bezug auf seine eigene Vergangenheit zu nehmen und erntet dafür stehenden Applaus. Als er endet, ist es ein paar Sekunden ganz still. Das Publikum ist von seiner Lesung noch ganz gefangen. Dann prasseln die Fragen auf ihn ein. Es entstehen Gespräche auf Augenhöhe. Es wird zugehört - ganz so, wie es sich der Autor erträumt. Unbedingt lesenswert.

Über den Autor

Gernot Wolfram, geboren 1975 in Zittau/Sachsen, lebt und arbeitet als Autor und Publizist in Berlin. Er ist zudem seit 2011 Professor für Medien- und Kulturmanagement an der Hochschule Macromedia Berlin, und hat zahlreiche Lehraufträge im In- und Ausland wie u.a. an Fachhhochschule Kufstein/Tirol oder der Universität Basel/Schweiz. Seit 2005 zahlreiche Vorträge zu Themen der kulturellen Bildung und Transkultur bei der Bundeszentrale für politische Bildung, Publikationen zu Fremdheitsdiskursen, kultureller Identität und Lesekulturen.

Der Essay erschien als Schriftreihe im BPB-Verlag, Bundesverband für politische Bildung, Bonn, am 12.11.2018 in deutscher Sprache. Download oder Buchbestellung hier >>

(bkl)

 

 


Gernot Wolfram stellte sein neuestes Werk "Die Kunst für sich selbst zu sprechen" im ausgebuchten literarischen Salon Kultur von Britta Gansebohm vor.

Gernot Wolfram stellte sein neuestes Werk "Die Kunst für sich selbst zu sprechen" im ausgebuchten literarischen Salon Kultur von Britta Gansebohm vor.

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Gerne mit Freunden und Eltern.
Einfach vorbei kommen.

Am besten vorher anrufen und Termin
mit der Studienberatung vereinbaren.
Campusführung ist mit dabei

  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
Icon Kontakt per Whatsapp zur Hochschule Macromedia
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Icon Rückruf von der Hochschule Macromedia anfordern
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren