Donnerstag | 12. April 2018

So kommuniziert Europa: Masterstudierende auf Studienreise in Brüssel


Wie arbeitet die europäische Kommission? Welches sind die großen Themen? Und wer spricht im Machtzentrum der EU sonst noch miteinander? Das erkundeten Masterstudierende vom Campus Hamburg unter Leitung von Prof. Dr. Dominik Pietzcker bei einer dreitägigen Exkursion nach Brüssel.


Drei Tage Brüssel und ein voller Terminkalender für die Studierenden des Masterstudiengangs Medien- und Kommunikationsmanagement M.A. vom Campus Hamburg. Vielen Dank Prof. Dr. Dominik Pietzcker, Experte für politische Kommunikation und Organisator der Studienreise, der uns diesen Reisebericht mitgebracht hat. #youchange

„Treffpunkt am Hamburger Flughafen, montags um 5.30 Uhr morgens. Zwanzig Studierende der Macromedia Graduate School sind zwar reichlich müde, aber ebenso neugierig, was sie bei der dreitägigen Studienreise zur EU-Kommission erwartet. Der Flieger von Air Brussels landet pünktlich in der belgischen Hauptstadt, ein Shuttlebus bringt die Gruppe zum Hotel in Sichtweite der EU-Kommission, die im imposanten Berlaymont-Gebäude residiert. Bevor es losgeht, bleibt noch Gelegenheit für einen kleinen Bummel durch das Art Nouveau Viertel rund um die EU-Behörden.

Das Programm ist dicht und vielfältig. Innerhalb von drei Tagen nehmen die Studierenden an einer Pressekonferenz der Kommission teil, besichtigen die TV-Studios und, vielleicht am wichtigsten, nutzen die Gelegenheit zu zahlreichen persönlichen Gesprächen mit Experten aus den jeweiligen EU-Referaten. Diskutiert werden die Handelsbeziehungen der EU zu den USA und China, die Migrationspolitik im Schengenraum, die Bedeutung von kleinen und mittelständischen Unternehmen für die Wirtschaft in Europa, aber auch Relevanz von Kommunikationsinitiativen der EU. Ebenfalls gibt es Vorträge und Diskussionen rund um die Themen Gender und Equality sowie Gesundheitsschutz und Luftqualität vor dem Hintergrund der anhaltenden Feinstaubdebatte. Die Themenauswahl haben die Studierenden im Vorfeld selbst getroffen. Den passenden Ansprechpartner für jedes Thema organisierten die Kommissionsmitarbeiter Nikola John und Cornelia Krehbiel, die den Besuch der Gruppe minutiös vorbereiteten. Kulinarischer Höhepunkt der Exkursion ist die Einladung seitens der EU-Kommission zum Mittagessen ins nahe gelegene Restaurant Kafenio, wo die Studierenden an einer langen Tafel ausgiebig die Feinheiten der griechischen Küche genießen können.

Am dritten und letzten Tag steht der Besuch einer NGO an. In Brüssel gibt es zahlreiche Start-Ups und unabhängige Initiativen, die ein zivilgesellschaftliches Ziel verfolgen. Die Journalistin Juliane von Reppert-Bismarck hat in 2017 die Initiative lie-detectors.org ins Leben gerufen, die es sich zur Aufgabe macht, Schüler und Jugendliche über den Unterschied von Fake News und seriöser Berichterstattung aufzuklären. Gebannte Aufmerksamkeit herrscht während ihres Vortrags. Bevor am Abend der Flieger zurück nach Hamburg geht, blieb noch genügend Zeit für einen Shopping-Ausflug in die historische Innenstadt. Schließlich steht Brüssel nicht nur für Politik und Europa, sondern auch für Pommes Frites und Comics, Magritte, Waffeln und Schokolade.“

Dominik Pietzcker

(IMH)


Am Ort politischer Entscheidungen: Studierende des Masterstudiengangs Medien- und Kommunikationsmanagement M.A. besuchen Brüssel.

Bon appétit: auf Einladung der EU-Kommission durften die Macromedia-Studierenden am Mittagstisch im Restaurant Kafenio Platz nehmen.

Besuch in den TV-Studios der EU-Kommission: Einführung in die Besonderheiten politischer Kommunikation.

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Gerne mit Freunden und Eltern.
Einfach vorbei kommen.

Am besten vorher anrufen und Termin
mit der Studienberatung vereinbaren.
Campusführung ist mit dabei

  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
Icon Kontakt per Whatsapp zur Hochschule Macromedia
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Icon Rückruf von der Hochschule Macromedia anfordern
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren