Ringvorlesung Film und Fernsehen: „Diversität in der Regie - wie Vielfalt schöpferisch mitgestaltet wird“

23. Januar 2019 am Campus Köln
18:30 Uhr

Nach Veröffentlichung des ersten BVR-Regie-Diversitätsberichts 2013, welcher Gender, Alter und Nationalität in der deutschen Film- und Fernsehregie analysierte, kam es zum Aufschrei in der Branche. Sind die deutschen Film- und Fernsehproduktionen ein Spiegel unserer gesamtgesellschaftlichen Realität? Drei Jahre später, nach Erscheinen des 4. Diversitätsberichtes, wurde klar: die Sache ist kompliziert. An deutschen Film-Hochschulen, an denen Studierende nach Quotenregelung ausgewählt werden, herrscht in den Abschlussfilmen meist noch ein buntes Treiben an vielfältigen Kulturen und Lebenswelten. In der Primetime wie auch im deutschen Mainstream-Kinofilm verebbt dieser lebendige Puls jäh.

Die Regisseurin Verena S. Freytag zeigt Wege auf, wie die Regie im Berufsalltag Diversität mitdenken und ohne Zeigefinger in den schöpferischen Prozess integrieren kann. Sei es in der Bucharbeit, wo gesetzte Figurenensembles hinterfragt und gegebenenfalls neu in Bezug auf Gender, Alter und kulturellen Background aufgestellt werden können ohne den Kern des Plots zu verändern. Im Casting, in dem wir uns selbst gestatten, festgelegte Rollenprofile nochmal gegen den Strom weiterzudenken, Schauspielerinnen und Schauspieler mit Migrationshintergrund nicht per se aus unserer Auswahl auszuschließen, auch wenn deren kultureller Background nicht eins zu eins auf das vorgegebene Figurenprofil passt. In der Ausstattung, in der Maske und im Kostüm prägen wir gestalterisch Rollenmodelle und Lebenswelten, tragen hierfür als kreative Schöpferinnen und Schöpfer eine relevante gesellschaftliche Verantwortung.

Diverses Querdenken macht unsere Projekte reicher, spezifischer, moderner und vielleicht am Ende sogar berührender.

Eine Vorlesung und ein Plädoyer für mehr Diversität, mit der Regisseurin Verena S. Freytag -  mit anschließender Gesprächsrunde.

Die Veranstaltung ist offen für Studierende, Fachgäste und interessierte Besucher. Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos zu einem Studium Film und Fernsehen.



Regisseurin Verena S. Freytag plädiert für Diversität
Prof. Almut Getto moderiert den Abend
AN­MELDUNG

Anrede

Jetzt anklicken und Vorteile sichern:



Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Gerne mit Freunden und Eltern.
Einfach vorbei kommen.

Am besten vorher anrufen und Termin
mit der Studienberatung vereinbaren.
Campusführung ist mit dabei

  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
Icon Kontakt per Whatsapp zur Hochschule Macromedia
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Icon Rückruf von der Hochschule Macromedia anfordern
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren