Donnerstag | 25. Januar 2018

Stuttgarter Journalisten on Tour


Recherchevertiefung bei „Spiegel“ und Tagesschau in Hamburg


Eine der, wenn nicht die erste Adresse zum Thema Investigativrecherche in Deutschland ist sicherlich „Der Spiegel“. Und drunter wollten es die Journalistikstudierenden der Macromedia-Stuttgart denn auch nicht machen. Im Verlagshaus an der Ericusspitze in der Hamburger Hafenstadt begrüßte Spiegelredakteur Martin U. Müller die Kurse von Prof. Dr. Florian Stadel und entzauberte den Investigativjournalismus gleich zu Beginn. Und zwar indem er den Studierenden erläuterte, dass einige seiner spektakulärsten Enthüllungsgeschichten mit minimalem Rechercheaufwand zustande gekommen seien: Hier einige kurze Telefonate dort ein zufälliger Aktenfund im Katasteramt seien manchmal schon genug für eine Topstory, so Müller. Dass Recherche und deren Verifizierung beim „Spiegel“ Prioriät haben, illustrierte Müller mit den gefühlt einem Dutzend Kontrollschleifen, die ein Artikel von der Urfassung bis zur Druckreife durchläuft. „Meine Artikel erkenne ich dann in der Regel nicht mehr wieder“, kokettierte er.

 

Und wenn man dann schon einmal den langen Weg in den Norden gemacht hatte, bot es sich geradezu an, auch noch bei der Tagesschau vorbeizuschauen. Dort stand das Thema Bildverifizierung in Zeiten von Social Media auf dem Programm. Hierüber wusste Michael Wegener Bescheid, der das Bild- und Fotothema bei der Tagesschau verantwortet und vor einigen Jahren eine Contentredaktion ins Leben gerufen hat, die aus der Flut von Fotos und Videos, die im Internet kursieren, diejenigen auswählt, die echt sind, und Fake News verwirft. Auf die Frage der Studierenden, ob denn trotzdem schon einmal ein falsches Video gesendet worden sei, nannte Wegener einen besonders ärgerlichen Fall, bei dem ein syrischer mit einem ukrainischen Hubschrauber verwechselt worden sei. „Allerdings vom ZDF“, fügte der ARD-Mann hinzu.

 

(fls)


Exkursion in die Hansestadt

Stuttgarter Journalisten schauen beim "Spiegel" und der "Tagesschau" hinter die Kulissen

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Gerne mit Freunden und Eltern.
Einfach vorbei kommen.

Am besten vorher anrufen und Termin
mit der Studienberatung vereinbaren.
Campusführung ist mit dabei

  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
Icon Kontakt per Whatsapp zur Hochschule Macromedia
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Icon Rückruf von der Hochschule Macromedia anfordern
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren