Mittwoch | 31. August 2011

Studie zu partizipativem Journalismus im Super-Wahljahr


Aktuelle Studie der MHMK belegt: Blogs spielen fast keine Rolle, der partizipative Journalismus hat sich in Deutschland noch nicht durchgesetzt.


Mit einer umfassenden Inhaltsanalyse untersucht der Fachbereich Journalistik der MHMK die politische Berichterstattung deutscher Zeitungen im Super-Wahljahr 2011. Nun liegen erste Ergebnisse vor. „Die politische Blogosphäre scheint sich nicht für die landespolitische Landschaft zu interessieren“, schließt Studiengangleiter Prof. Andreas Elter aus den Daten. Vor der Landtagswahl am Sonntag in Mecklenburg-Vorpommern belegt die erste Auswertung von fünf der insgesamt sieben Landtagswahlen des Jahres zudem eine hohe journalistische Qualität der politischen Berichterstattung in den regionalen Printmedien.
 
Die Studie zur politischen Berichterstattung im Super-Wahljahr 2011 ist ein gemeinschaftliches Projekt des Fachbereichs Journalistik an den MHMK-Standorten München, Stuttgart, Köln und Hamburg und wird zu den Landtagswahlen in Mecklenburg und Berlin fortgesetzt. Unter der Leitung von vier Professoren (Prof. Andreas Elter (Köln), Prof. Thomas Horky (Hamburg), Prof. Jürgen von Stenglin (Stuttgart) und Prof. Hektor Haarkötter (München) analysierten Gruppen von Studierenden die Berichterstattung auch hinsichtlich der Wechselwirkungen von klassischen und traditionellen Medien. Es sollte unter anderem geklärt werden, wie groß der Einfluss von partizipativem Journalismus in Form von Blogs ist. Nach den letzten beiden Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin soll eine Gesamtauswertung der Analyse publiziert werden. Vorabergebnisse aus fünf Bundesländern liegen bereits vor. (jsc)
 
Pressemitteilung mit Details der Auswertung hier.


Untersucht mit Kollegen und Studierenden politische Berichterstattung, Prof. Andreas Elter.

Untersucht mit Kollegen und Studierenden politische Berichterstattung, Prof. Andreas Elter.

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Gerne mit Freunden und Eltern.
Einfach vorbei kommen.

Am besten vorher anrufen und Termin
mit der Studienberatung vereinbaren.
Campusführung ist mit dabei

  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
Icon Kontakt per Whatsapp zur Hochschule Macromedia
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Icon Rückruf von der Hochschule Macromedia anfordern
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren