Montag | 18. Dezember 2017

Mehr Forschung, bessere Lehre: Wissenschaftlicher Beirat berät Hochschulleitung


Turnusgemäß hat der Dekan der Hochschule Macromedia, Prof. Dr. Dr. Castulus Kolo, die Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats zur jährlichen Beratung empfangen. Fokusthema der diesjährigen Sitzung: Die Korrelation von angewandter Forschung und erfolgreicher Lehre – und die Möglichkeiten, sie zu stärken.


Anwendungsorientierte Forschung ist auch in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ein Schlüssel für eine herausragende Lehre. Nur so lässt sich Schritt halten mit den rasanten Veränderungen der digitalen Gesellschaft und eine zeitgemäße Lehre gestalten.

Um diesen Zusammenhang zu stärken, fördert die Hochschule Macromedia die Forschungsaktivitäten ihrer Fakultät. Das ist ungewöhnlich für private Hochschulen, gilt in der deutschen Bildungspolitik aber mittlerweile als zweites profilbildendes Merkmal von Fachhochschulen.

Wissenschaftlicher Beirat: Empfehlung für interdisziplinäre Forschungsprojekte

Zentral ging es in der aktuellen Sitzung der Hochschule Macromedia darum, wie die private Institution ihr Forschungsprofil langfristig stärken kann. „Die Mitglieder unseres wissenschaftlichen Beirats sind herausragende, publikationsstarke Wissenschaftler. Aufgrund ihrer Erfahrungen im Kontext staatlicher Hochschulen sehen sie die Möglichkeiten für die Hochschule Macromedia ganz klar in der interdisziplinären Forschung. Dafür wollen wir jetzt die richtigen Anreize setzen“, so Prof. Dr. Dr. Castulus Kolo, Vizepräsident Forschung und Lehre der Hochschule Macromedia.

Prof. Dr. Thomas Döbler, Prodekan Graduate School und zuständig für Forschung ergänzt: „Diese Anreize sind wichtig, damit auch unsere Lehre stets an aktuellen Entwicklungen ihrer jeweiligen Felder ausgerichtet bleibt. Gerade im digitalen Wandel sind Veränderungen so rasant, dass unser Unterricht eines ständigen, forschungsbasierten Updates bedarf. Durch unsere Forschungsförderung leisten wir einen wichtigen Beitrag, dass dies möglich ist.“

„Für die wichtigen Anregungen unserer wissenschaftlichen Beiräte sind wir sehr dankbar“, so Prof. Dr. Holger Sievert, Vorsitzender der Forschungskommission an der Hochschule Macromedia. „Wir werden diese in der Arbeit unserer Kommission aufnehmen und umsetzen. Besonders wichtig ist uns dabei, nicht nur grundlegende wissenschaftliche Forschung zu unterstützen, sondern gerade im angewandten Kontext z. B. von Fachmagazinen und Branchenverbänden als innovative Know-how-Schmiede wahrgenommen zu werden.“

Dem wissenschaftlichen Beirat der Hochschule Macromedia gehören an:

  • Prof. Dr. Kerstin Mey (Wissenschaftler der University of Westminster)
  • Prof. Dr. Sabine Fischer (Universität der Künste)
  • Prof. Dr. Bernd Wirtz (Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften)
  • Prof. Dr. Martin Gläser (Hochschule der Medien)
  • Prof. Dr. Herbert Woratschek (Universität Bayreuth)

sowie als Vertreter der Hochschule Macromedia Prof. Dr. Dr. Castulus Kolo (Dekan), Prof. Dr. Jürgen Faust (Hochschulpräsident), Prof. Dr. Thomas Döbler (Vize-Dekan Forschung) und Prof. Dr. Holger Sievert (Vorsitzende der Forschungskommission).

(IMH)


An der Sitzung des wissenschaftlichen Beirats nahmen teil: v.l.n.r. Prof. Dr. Dr. Castulus Kolo, Prof. Dr. Holger Sievert, Prof. Dr. Sabine Fischer, Prof. Dr. Kerstin Mey, Prof. Dr. Jürgen Faust, Prof. Dr. Martin Gläser, Prof. Dr. Thomas Döbler, Prof. Dr. Bernd Wirtz.

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Jetzt zur Campustour online anmelden. Immer donnerstags ab 16 Uhr.

Einzeltermine können auch
telefonisch vereinbart werden.
Gerne mit Freunden und Eltern.

  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Berlin 030 2021512-0
Icon Kontakt per Whatsapp zur Hochschule Macromedia
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Icon Rückruf von der Hochschule Macromedia anfordern
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren