Mittwoch | 27. März 2019

Aufwachsen mit Medien: Tagungsband von Macromedia-Professorin



Wie viel Medienkonsum ist gut für unsere Kinder? Wann machen Medien süchtig, wann fördern sie Lernen und Kreativität? Spätestens seit Einzug der mobilen Medien eskalieren diese Fragestellungen auch in deutschen Kinderzimmern. Der gerade erschienene Tagungsband „Aufwachsen mit Medien. Zur Ethik mediatisierter Kindheit und Jugend“ reflektiert die neuesten Entwicklungen im Bereich von Digitalisierung, Bildung, Kinder- und Jugendschutz und formuliert mediendidaktische Handlungsempfehlungen. Macromedia-Professorin Dr. Marlis Prinzing ist Mitherausgeberin.

Barbies mit Überwachungsfunktion, Video-Plattformen wie YouTube oder YouNow, vernetzte Computerspiele und Messenger-Dienste wie WhatsApp stehen exemplarisch für Dienste und Medientechniken, die bereits im Kinderzimmer eine bedeutende Rolle spielen. Dabei unterscheiden Kinder und Jugendliche nicht mehr zwischen „real“ und „virtuell“. Die Kanäle oder Endgeräte sind für sie zweitrangig, Medien sind omnipräsent und werden zum „Querschnittsthema“ heutiger Kindheit und Jugend, indem sie zunehmend Orte und Formen ihrer Kommunikation durchdringen. Smartphones und Handys sind zum ständigen Begleiter geworden.

Medienethische Reflexion, mediendidaktische Handlungsempfehlung: Mehr als ein Tagungsband

Diese Situation ist Ausgangspunkt medienethischer Analysen, die die Herausgeberinnen Dr. Ingrid Stapf, Dr. Nina Köbener und Prof. Dr. Marlis Prinzing vom Macromedia-Campus Köln jetzt in einem Band zusammengefasst haben. Marlis Prinzing hat zudem ein Buchkapitel beigesteuert, in dem sie zur Abkehr vom Mythos einer Generation von Digitale Natives auffordert.
Der Band „Aufwachsen mit Medien“ knüpft an aktuelle Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung, Bildung und des Kinder- und Jugendmedienschutzes an, um normative Fragen hinsichtlich des Aufwachsens bzw. einer Ethik mediatisierter Kindheit und Jugend für die Kommunikations-, Medien- und Informationsethik aufzubereiten, kritisch zu reflektieren und zu bewerten.

Hier geht es zur Bestellung des Tagungsbands „Aufwachsen mit Medien. Zur Ethik mediatisierter Kindheit und Jugend“ (2019).
Hier gibt es Informationen zur Studienrichtung Journalistik (B.A.).

(IMH)


Prof. Dr. Marlis Prinzing lehrt Journalismus B.A. am Campus Köln. Sie forscht u.a. zu Fragen der Medienethik.

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl. Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Gerne mit Freunden und Eltern.
Einfach vorbei kommen.

Triff unsere Studierenden
beim „Meet our Students“.
Jeden Donnerstag um 17.00 Uhr
Jetzt anmelden >

  • München 089 544151-0
  • Stuttgart 0711 280738-0
  • Freiburg 0761 442266
  • Köln 0221 31082-0
  • Hamburg 040 3003089-0
  • Leipzig 0341 355408-41
  • Berlin 030 2021512-0
Icon Kontakt per Whatsapp zur Hochschule Macromedia
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Icon Rückruf von der Hochschule Macromedia anfordern
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren