Montag | 19. April 2021

Macromedia-Journalistencamp in Köln: Die vielen Facetten des Journalismus

Wie arbeiten Journalisten heute? Wie verändert sich ihr Berufsfeld? Und worin liegt für viele der besondere Reiz dieses Berufes? Antworten auf diese Fragen gab es beim Journalistencamp der Hochschule Macromedia am Campus Köln. In zwei kurzweiligen, virtuellen Sessions ließen sich Abiturient:innen und Studieninteressierte von Professor:innen, Studierenden und Absolvent:innen über die vielen Facetten journalistischer Praxis informieren.

Lena Kesting hat Sportjournalismus an der Hochschule Macromedia studiert. Auf ihren Bachelorabschluss folgten Stationen in der ZDF-Sportredaktion, bei SAT.1-NRW, und dem HR. Seit September 2020 moderiert sie den Sport im ZDF-Morgenmagazin. Über diesen Karriereweg berichtete Kesting den teilnehmenden Schüler:innen beim Macromedia Journalistencamp.

„Das Gespräch von Lena Kesting mit ihrer Professorin Marlis Prinzing war für die Teilnehmenden sicherlich der aufregendste Teil des Journalistencamps“, bestätigt Barbara Lunderstädt von der Hochschule Macromedia Köln. „Fernsehjournalismus besitzt per se eine große Faszination. Dass unsere Absolventin es innerhalb weniger Jahre als Sport-Moderatorin in eine der reichweitenstärksten Sendungen des deutschen Fernsehens geschafft hat, war für die Schüler:innen total motivierend.“

Journalistisch arbeiten – mit Algorithmen und ethischem Kompass

Weniger anschaulich, aber nicht weniger spannend war der Workshop von Prof. Dr. Florian Meißner am Tag 2 des Journalistencamps. Er referierte über „Künstliche Intelligenz im Journalismus. Wie lernende Algorithmen die Arbeit von Journalist:innen verändern.“ Was Meißner wichtig war:

„Ich wollte den Schüler:innen die weit verbreitete Angst nehmen, dass Roboter ihnen eines Tages ihren Job wegnehmen könnten. Wir Journalist:innen können auch von Algorithmen profitieren, indem sie uns z. B. monotone Aufgaben abnehmen. Für gute journalistische Stücke braucht es aber immer noch qualifizierte Journalistinnen und Journalisten.“

Eine wichtige Dimension des Traumberufs Journalismus thematisierte Prof. Dr. Marlis Prinzing. Sie sensibilisierte die potenziellen Nachwuchs-Journalist:innen für die Tragweite journalistischer Arbeit.

„Journalis:innen haben immensen Einfluss auf die Meinungsbildung und das soziale Miteinander in unserer Gesellschaft. Das klingt zwar gewaltig, lässt sich aber durch einfache, klare Prinzipien im journalistischen Handwerk abbilden. Und die lassen sich gut lernen.“

Das wurde auch in einer, gemeinsam mit der Journalistikstudentin Naomi Berhane reflektierten Praxisübung deutlich, die im Camp rege und konstruktive Debatten anstieß.

Journalismus studieren – mit gutem Netzwerk und Praxisnähe

Der Ausblick auf die berufliche Praxis steht im Vordergrund des Macromedia-Journalisten-Camps – doch auch der Studienalltag kam nicht zu kurz. Journalismus-Studierende Naomi Berhane war zwei Tage als Co-Moderatorin gemeinsam mit Studienberaterin Katrin Wolf aktiv. Berhane engagiert sich in der Studierendenvertretung der Hochschule Macromedia Köln und hat auch schon im Kölner Stadtanzeiger veröffentlicht.

„Es ist toll, wie ich mich in der kurzen Zeit meines Journalistik-Studium an der Macromedia bereits entwickeln konnte. Das hätte ich vorher nicht für möglich gehalten – und genau das habe ich auch den Teilnehmenden des Journalistencamps gesagt.“

Weitere Informationen zum Studiengang Journalistik B.A. gibt es hier.
Auch bietet die Hochschule Macromedia regelmäßig Infoveranstaltungen an, sowohl online als auch am Campus. Wir freuen uns auf alle Interessierten, die Termine gibt es hier.

(IMH)


Kameras von Fotoreportern

Einblicke in den spannenden Arbeitsalltag von Journalist:innen gab es beim Journalismus-Camp der Hochschule Macromedia.

Lena Kesting, ZDF Morgenmagazin

Als Referentin dabei: Macromedia-Absolventin Lena Kesting moderiert die Sportnachrichten im ZDF Morgenmagazin. Foto: ZDF

Naomi Berhane, Hochschule Macromedia

Journalismus-Studierende Naomi Berhane begleitete als Co-Moderatorin durch das Camp und stand für Fragen zum Studierendenleben zur Verfügung.

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl.
Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Infoline für Studierende: 089 544 151 106

Montag bis Freitag: 09.00 - 16.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Gerne mit Freunden und Eltern.
Einfach vorbei kommen.

Am besten vorher anrufen und Termin
mit der Studienberatung vereinbaren.
Campusführung ist inklusive.

  • München 089 544151-191
  • Stuttgart 0711 280738-710
  • Freiburg 0761 87070-735
  • Köln 0221 310825-80
  • Hamburg 040 3003089-410
  • Leipzig 0341 331781-131
  • Berlin 030 2021512-310
Icon Kontakt per Whatsapp zur Hochschule Macromedia
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Icon Rückruf von der Hochschule Macromedia anfordern
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren
197