Mittwoch | 05. Februar 2020

Macromedia-Filmstudenten drehten Abschlussfilm mit Annette Frier

Der 30 - minütige Film "Sahra" über Vorurteile und den Umgang mit Migration markiert den Abschluss zweier Filmstudierenden an der Kölner Hochschule Macromedia. Als Hauptdarstellerin wirkte die renommierte Schauspielerin Annette Frier mit.

Für ihren Abschlussfilm "Sahra" gelang es Alexander El Ksouri (Regie, Co-Autor) und Jonas Wahlen (Kamera, Produktion), Studierende im Studiengang Film & Fernsehen, eine prominente Hauptdarstellerin zu gewinnen: die Kölner Bühnen- und TV-Schauspielerin Annette Frier, u.a. bekannt aus Danni Lowinski, Ellla Schön oder Schillerstraße, übernahm die Rolle der Hausfrau Franka, die über Sahra, die neue Putzfrau aus Syrien, in einen Streit mit ihrer Familie gerät.
In weiteren Rollen sind Ingo van Gulijk, Tobias Schäfer, Isabella Schmidtke und Lillian Tilgen zu sehen.

Während die Familie Sahra zum Essen erwartet, kommt es zu hitzigen Diskussionen, in die sich so manche Argumente und Phrasen aus den nicht enden wollenden Debatten rund um Migration und Integration hierzulande verirren.
Der Clou dabei: Sahra tritt überhaupt nicht in Erscheinung, sondern bleibt bloße Projektionsfläche für die Erwartungen, Vorurteile und Ängste der Familienmitglieder. Als es schließlich klingelt und Sahra vor der Tür steht, ist der Film zu Ende.

Das intensiv inszenierte Kammerspiel wurde im Januar in einem Einfamilienhaus in Lindlar gedreht. Den Kontakt zu Annette Frier stellte der Co-Autor des Drehbuchs Roland Griem her, der bereits im Rahmen früherer Projekte mit Frier zusammengearbeitet hat.
Für beide Studierende war der Dreh, insbesondere aber die Arbeit mit einem Vollprofi wie Annette Frier, eine außergewöhnliche und ungemein bereichernde Erfahrung. Regisseur El Ksouri ist immer noch überwältigt: "Mir fehlen die Worte adäquat zu beschreiben, wie beeindruckend die gesamte Erfahrung war."
Und was bringt die Zukunft? Auch nach ihrem Abschluss wollen El Ksouri und Wahlen weiterhin gemeinsam Filmprojekte realisieren und "Sahra" auf diversen Festivals platzieren. Dafür wünschen wir ihnen viel Erfolg!

Artikel im Kölner Stadtanzeiger: https://www.ksta.de/koeln/film-ueber-vorurteile-annette-frier-spielt-in-koelner-studentenfilm--sahra--mit-33795488

(SKL/KWO)

 Mehr zum Filmstudium an der Hochschule Macromedia:
- Fachrichtung Kamera (B.A.)
- Fachrichtung Postproduktion (B.A.)
- Fachrichtung Produktion (B.A.)
- Fachrichtung Regie (B.A.)
-Fachrichtung Film Directing EN (B.A.)


Das Filmteam hatte bei den Dreharbeiten acht Tage lang das Vergnügen, mit einem Profi wie Annette Frier zu drehen.

Das Filmteam hatte bei den Dreharbeiten acht Tage lang das Vergnügen, mit einem Profi wie Annette Frier zu drehen.

Für Alexander El Ksouri und Jonas Wahlen wird es weitere gemeinsame Projekte nach ihrem Abschluss an der Hochschule Macromedia geben.

Für Alexander El Ksouri und Jonas Wahlen wird es weitere gemeinsame Projekte nach ihrem Abschluss an der Hochschule Macromedia geben.

Das Kammerspiel greift bewusst Reaktionen in unserer Gesellschaft hinsichtlich der Flüchtlingsthematik auf.

Das Kammerspiel greift bewusst Reaktionen in unserer Gesellschaft hinsichtlich der Flüchtlingsthematik auf.

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl.
Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Infoline für Studierende: 089 544 151 106

Montag bis Freitag: 09.00 - 16.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Gerne mit Freunden und Eltern.
Einfach vorbei kommen.

Am besten vorher anrufen und Termin
mit der Studienberatung vereinbaren.
Campusführung ist inklusive.

  • München 089 544151-191
  • Stuttgart 0711 280738-710
  • Freiburg 0761 87070-735
  • Köln 0221 310825-80
  • Hamburg 040 3003089-410
  • Leipzig 0341 331781-131
  • Berlin 030 2021512-310
Icon Kontakt per Whatsapp zur Hochschule Macromedia
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Icon Rückruf von der Hochschule Macromedia anfordern
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren
285