Montag | 08. März 2021

Serious Game „Jessika“: Team von Macromedia Dozent erhält Dt. Entwicklerpreis 2020

Das Serious Game „Jessika“ ist beim Deutschen Entwicklerpreis 2020 mit dem Innovationspreis ausgezeichnet worden. Zum Entwicklerteam von Tritrie Games gehört auch Pierre Schlömp, Dozent an der Hochschule Macromedia und Mitglied des Gamelab Cologne. Gratulation an das gesamte Team!

Eine junge Frau ist gestorben. Mit Hilfe ihres Videotagesbuchs und anhand von Text- und Audiodateien auf ihrem Laptop kommen Spielende im Full Motion Video (FMV) Adventure „Jessika“ den Ereignissen auf die Spur, die zu ihrem Tod geführt haben. Sie erfahren, dass Jessika eine schwierige Kindheit und Jugend hatte, im Netz Anschluss an die rechte Szene findet, sich zunehmend radikalisiert und schließlich in der gewalttätigen Fremdenfeindlichkeit Momente scheinbarer Stärke erlebt.

Hier zu sensibilisieren ist Hauptintention des FMVs. Das gelingt im Kontext des spannenden, digitalen Detektivspiels quasi nebenbei. „Wir müssen als Gesellschaft auch gucken, wie wir das verhindern können“, sagt Pierre Schlömp. „Wir müssen dafür sorgen, dass sich die Geschichte nicht wiederholt.“

Das Serious Game „Jessika“ von Tritrie Games ist spannend und bedrückend zugleich. Die Vielzahl und Unübersichtlichkeit der kurzen digitalen Artefakte ist ein hervorragendes Abbild für genau diesen kleinteiligen, fast subtilen Radikalisierungsprozess, wie Jessika ihn durchlebt. Für die Jury des deutschen Entwicklerpreises 2020 zeigt „Jessika“ damit ein besonders innovatives, preiswürdiges Gamedesign.

Zuvor hatten zehn Fachjurys mit 76 Jurorinnen und Juroren über mehrere Wochen hinweg 163 Einreichungen bewertet und die Nominierten ermittelt. Der Deutsche Entwicklerpreis findet seit 2004 statt und ist die älteste Auszeichnung für die Entwicklung herausragender Computerspiele aus deutschsprachigen Ländern. Der Preis wird in 15 Kategorien vergeben.

Weitere Informationen zum Studiengang Game Design and Development B.A. gibt es hier.

(IMH)


Screenshot Videogame "Jessika"

Gegen rechte Radikalisierung im Netz: der Deutsche Entwicklerpreis 2020 geht an das Full Motion Video (FMV) "Jessika". Mitglied des Entwicklerteams ist der Macromedia Dozent Pierre Schlömp.

Pierre Schlömp, Macromedia

Pierre Schlömp im WDR-Beitrag (26.2.21) anlässlich der Auszeichung von "Jessika". Schlömp gehört zur Entwicklergruppe von Tritrie Games, arbeitet u.a. im Gamelab Cologne und an der Hochschule Macromedia.

Telefonische Studienberatung: 0800 6227663345

Unsere kostenlose Infoline für alle Fragen zur Studienwahl.
Montag bis Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr

Infoline für Studierende: 089 544 151 106

Montag bis Freitag: 09.00 - 16.00 Uhr

Wir freuen uns auf viele Besucher.
Gerne mit Freunden und Eltern.
Einfach vorbei kommen.

Am besten vorher anrufen und Termin
mit der Studienberatung vereinbaren.
Campusführung ist inklusive.

  • München 089 544151-191
  • Stuttgart 0711 280738-710
  • Freiburg 0761 87070-735
  • Köln 0221 310825-80
  • Hamburg 040 3003089-410
  • Leipzig 0341 331781-131
  • Berlin 030 2021512-310
Icon Kontakt per Whatsapp zur Hochschule Macromedia
WhatsApp nutzen

1. 0176 15098602 eingeben
2. Als Kontakt speichern
3. Über WhatsApp Fragen stellen

Montag bis Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

Icon Rückruf von der Hochschule Macromedia anfordern
Rückruf vereinbaren
Alle Leitungen waren besetzt oder der gewünschte Ansprechpartner war im Gespräch? Kein Problem.

Wir rufen gerne zurück. Einfach Formular ausfüllen und Wunschtermin eintragen. Wir melden uns.
 
 


Rückruf vereinbaren
285