Abschlussfilm "Durch den Vorhang"

Beschreibung

In seinem Abschlussfilm „Durch den Vorhang“ erzählt Regie-Absolvent Arkadij Khaet die Geschichte des deutschen Austauschschülers Tom. Im Rahmen seiner Klassenfahrt nach Israel erlebt er, was es heißt, aufgrund von Herkunft oder Religion stigmatisiert zu werden.

Für seine unkonventionelle Bearbeitung von Fragen zu deutsch-jüdischer Identität, zum Umgang mit Schuld und Gedenken und dem Verhältnis zwischen Deutschen und Israelis wurde „Durch den Vorhang“ vielfach preisgekrönt, u.a. mit dem Deutschen Menschenrechts-Filmpreis 2016, dem Publikumspreis beim Kurzfilmfestival Köln 2016, dem Publikumspreis beim Internationalen Studenten- und Videofilm Festival der Beijing Filmakademie 2016, dem Founders Award beim North Carolina Film-Awards 2016, als bester Studentenfilm beim Internationales Kurzfilmfestival Kolkata 2016 sowie beim Kurzfilmfestival Bangalore 2016.

Die Deutsche Film- und Medienbewertung FBW verlieh dem Film des Macromedia-Absolventen das „Prädikat besonders wertvoll“.

In der Jury-Begründung heißt es:
“‘Durch den Vorhang’ hat die Jury durch seine Offenheit und mutige Darstellung positiv überrascht. Regisseur Arkadij Khaet packt das Verhältnis von Deutschen und in Israel lebenden Juden höchst unkonventionell und im besten Sinne zeitgenössisch an. […] In der Diskussion zeigte sich die Jury beeindruckt von der, für einen deutschen Film, ungewöhnlich authentischen Weise, mit der ‘Durch den Vorhang’ den Umgang mit der Vergangenheit anpackt. Nicht die Betroffenheit, sondern die reelle Begegnung ist das bestimmende Motiv des Films. Durch die Auseinandersetzung mit Ari und das Gespräch mit der Jüdin Rosa kann Tom mehr über das Verhältnis von Deutschen und Juden erfahren, als über das übliche, verordnete Gedenken, für das letztlich Toms Lehrer Pate steht.“

Crew:

Regie: Arkadij Khaet
Drehbuch: Arkadij Khaet
Kamera: Sebastian Schafstein
Schnitt: Arkadij Khaet

Cast:

Tom – Leon Seidel
Lehrer – Michael Meichßner
Krankenschwester – Susanne Geschwendtner
Mutter – Ursula Renneke
Rosa [Stimme] –  Nurith Yaron
Ari –  Nino Böhlau
Gastvater – Eran Moshe
Gastmutter – Yafit Keynan
Pfleger – Tamin Haron, Mesut Kiran
Gastschwester – Edaviye Hatziali
Mutter – Jutta Zylka
Vater – Evgeni Khaet
Tochter – Lea Khaet

Studiengang
Studienrichtungen
Lehrende