Diversität an der Hochschule Macromedia

Vielfalt und Haltung – Die Hochschule Macromedia erarbeitet schrittweise tragfähige und nachhaltige Diversitätsmodelle

Die Vielfalt der modernen Gesellschaft, beeinflusst durch die Globalisierung und den demografischen Wandel, prägt das öffentliche Leben in Deutschland. Wir können sozial, kulturell, politisch und wirtschaftlich nur erfolgreich sein, wenn wir die vorhandene Vielfalt erkennen und nutzen. Daher erweitert die Hochschule Macromedia ihre internen wie externen Ansätze, Diversität nicht nur als Schlagwort zu verstehen, sondern als ständig zu erneuernden Prozess, in dem tragfähige Modelle eines toleranten und fairen Miteinanders innerhalb der Hochschule entwickelt und erprobt werden sollen.
 
Die Diversity-Kommission der Hochschule als Einrichtung des Dekanats entschied sich damit bewusst nicht für ein fertiges Diversitätskonzept, sondern für den Weg eines gemeinsamen Erprobens von Diversitätsmodellen, die eben nicht nur rhetorisch wirksam, sondern vor allem praxisfähig sein sollen. Als ersten Schritt hat die Hochschule „Die Charta der Vielfalt“ unterzeichnet und durch klare Empfehlungen die interne Sprachsensibilität adressiert.

Die Hochschule versteht diesen Prozess als Diskursprozess, der keine fertigen Ergebnisse vorstellen möchte, sondern eine fortwährende Strategie der gemeinsamen Reflexion über Chancen und Potentiale der Hochschule, hier mit kleinen aber stetigen Schritten ein großes Ziel zu erreichen: Die Beteiligung möglichst vieler hochschulinterner wie externer Interessengruppen an einem zeitgemäßen Hochschulverständnis von Diversität.
 
Dekanat der Hochschule Macromedia, University of Applied Sciences