29.01.2020

Großes Kino: Macromedia-Werkschau am 9. Februar im Rio Filmpalast

Am Sonntag, 9.2.2020, lädt die Hochschule Macromedia zur Matinee-Vorstellung in den RIO-Filmpalast (Rosenheimer Str. 46, 81669 München). Der Studiengang Film und Fernsehen B.A. präsentiert herausragende Abschluss- und Übungsfilme des zurückliegenden Studienjahres. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei. Die jungen Filmschaffenden freuen sich auf viele Gäste und stehen für Gespräche zur Verfügung.

Komödien, Dramen, Animationsfilme und Social Spots: das Programm der Macromedia-Werkschau am Sonntag, 9. Februar 2020, um 11 Uhr im RIO Filmpalast (Rosenheimer Str. 46, 81669 München) ist vielfältig. Es spiegelt die Bandbreite an Themen und erzählerischen Formaten, die im Studiengang Film und Fernsehen B.A. an der Hochschule Macromedia gelehrt werden.

Zu sehen sind unter anderem folgende Abschlussfilme:

"OLE, BENNI UND DER REST DES UNIVERSUMS"
In diesem Film erzählt Regisseurin Anna Ludwig von der Freundschaft zwischen Ole und Benni. Benni hat das Downsyndrom. Als er von anderen Kindern ausgegrenzt wird, muss Ole sich für eine Seite entscheiden. Der Film wurde durch Mittel des FFF Bayern, BKM, FFA und Kuratorium junger deutscher Film gefördert.

"SAYAKA"
Der von Katja Haumann und Benjamin Wahl realisierte Animationsfilm erzählt von der jungen Geisha Sayaka. Die Geschichte über Liebe, Mut und den Kampf um Selbstbestimmung bezaubert durch seine poetischen Bilder. Der Film wurde vom BR koproduziert und erhielt Fördermittel des FFF Bayern.

"CARGO"
Das Drama von Regisseurin Christina Tournatzes beruht auf dem Schicksal der 71 Flüchtlinge, die 2015 in dem Versteck eines Schleuser-LKWs sterben. Koproduzent des bewegenden Films ist der BR.

Für das komplette Programm der Werkschau klicken Sie bitte hier.

Informationen zum Studiengang Film und Fernsehen B.A. gibt es hier.