20.10.2020

Herzlichen Glückwunsch: Macromedia Alumnus erhält Journalistenpreis

Der Macromedia-Alumnus Jonas Bargmann hat gemeinsam mit Maurizio Valgolio den 20. German Paralympic Media Award erhalten. Mit dem Preis prämiert die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) herausragende Berichterstattung über den Breiten-, Rehabilitations- und Leistungssport von Menschen mit Behinderung. Die Verleihung des Preises erfolgte im Oktober 2020 im Rahmen einer virtuellen Zeremonie.

Bei der Auszeichnung ihres Audiobeitrags konnten Jonas Bargmann und Maurizio Valgolio die Jury des German Paralympic Media Award vor allem durch die der Emotionalität ihrer Berichterstattung beeindrucken. „Die Anspannung, Freude und Begeisterung für den Sport zu transportieren ist den beiden großartig gelungen“, heißt es in der Laudatio. Zu den weiteren Nominierten in der Kategorie „Audio“ gehörten der NDR-Radioreporter Moritz Cassalette und Nikolai Prodöhl (Tide.radio).

Der Audiobeitrag war im Rahmen der Blindenfußball-Europameisterschaft 2019 in Rom entstanden. Dort hatten Bargmann und Valgolio die Spiele der deutschen Mannschaft per Audiodeskription live im Internet übertragen. In Deutschland wird Blindenfußball seit 2006 praktiziert, seit 2008 treten Teams in der Bundesliga an und spielen ihren Deutschen Meister aus.

Detaillierte Audiodeskriptionen: Live-Erlebnis für Sehbehinderte

„Ich bin 2017 durch einen damaligen Mitstudenten auf diese faszinierende Sportart aufmerksam geworden. Seither beschreibe ich mit vier weiteren Fußballfanatikern die Blindenfußball-Partien der Nationalmannschaft- und der Bundesliga“, berichtet der 25-jährige Bargmann. Durch die Live-Audiodeskriptionen können Blinde- und Sehbehinderte die Sport- und Kulturereignisse uneingeschränkt und hautnah miterleben. „Sie ähnelt einer Radio-Reportage, wie man sie von Großereignissen, beispielsweise den Olympischen Spielen oder der Welt- bzw. Europameisterschaft, kennt. Die Bewegungsabläufe und die Handlungen werden allerdings weitaus detaillierter beschrieben. Wir Sehenden erzeugen bei den Blinden ein hörbares Bild im Kopf.“

Auch Prof. Dr. Thomas Horky freut sich. Er lehrt Sportjournalismus (B.A.) am Hamburger Campus der Hochschule Macromedia. Dort hatte Jonas Bargmann in diesem Jahr seinen Bachelorabschluss gemacht, schon seit längerem ist er freier Mitarbeiter für SHZ und Weser-Kurier. „Eine sehr schöne Auszeichnung für Jonas Bargmann“, sagt Horky, „es bestätigt auch, wie gut die Studierenden in der Hochschule auf das Arbeitsleben vorbereitet werden.“   

Weitere Preisträgerinnen und Preisträger im Jubiläumsjahr des German Paralympic Media Award sind: Tim Scholz & Andreas Kehrer (Kategorie „Artikel“), Jonas Bargmann & Maurizio Valgolio (Kategorie „Audio“), Andreas Kramer (Kategorie „Film“), Binh Truong (Kategorie „Foto“) und Andrea Fabian (Kategorie „Online“).

Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!

Informationen zur Studienrichtung Sportjournalismus (B.A.) gibt es hier.