Prof.

Stefan Schulte-Holthaus

Professor

Stefan Schulte-Holthaus lehrt Musikmanagement am Campus München der Hochschule Macromedia. Er ist ein profunder Kenner des deutschen und internationalen Musikmarktes. Als erfolgreicher Chartmusiker, Labelgründer, Musikmanager, Komponist und Produzent sowie als Berater von Start-Ups und Crowdfunding-Projekten bringt er viel Erfahrungswissen in seine Lehre ein. In seiner wissenschaftlichen Arbeit verbindet Schulte-Holthaus kulturwissenschaftliche und medienökonomische Aspekte.

Lehrgebiet:

Musikmanagement

Zu Musikmanagement
Campus:

München

Zum Standort
Fakultät:

Fakultät Medien

Publikationen

2020

Passion, Performance, and Concordance in Rock 'n' Roll Entrepreneurship.

Details
2019

Passion and Performance in Entrepreneurial Contexts: An Interest-based Approach.

Details

Werdegang von Stefan Schulte-Holthaus

Prof. Stefan Schulte-Holthaus lehrt Musikmanagement am Campus München der Hochschule Macromedia. Schulte-Holthaus ist ein profunder Kenner des deutschen und internationalen Musikmarktes. Als erfolgreicher Chartmusiker, Labelgründer und Musikmanager, als Komponist und Produzent sowie als Berater von Start-Ups und Crowdfunding-Projekten bringt er viel Erfahrungswissen in seine Lehre ein. In seiner wissenschaftlichen Arbeit verbindet Schulte-Holthaus kulturwissenschaftliche und medienökonomische Aspekte. Er forscht zu Entrepreneurship in der Kultur- und Kreativwirtschaft und zu Strukturen, Akteuren und Prozessen der Musik- und Medienwirtschaft. Als Referent und Teilnehmer zahlreicher Konferenzen, Workshops und Podiumsdiskussionen geht es Schulte-Holthaus immer wieder um den Austausch zwischen Künstlern, Managern und Unternehmen.

Die Leidenschaft für die Musikwirtschaft entstand im Rahmen von Schulte-Holthaus‘ eigener Musikerkarriere. Als Bassist der deutschen Band „Liquido“ veröffentlichte er zwischen 1996 und 2008 fünf Alben. Mit der Hit-Single „Narcotic“ gelang ihm gegen Ende der 1990er der internationale Durchbruch. Mehrere Gold- und Platinauszeichnungen der internationalen Schallplattenindustrie folgten. Bis 2014 war Schulte-Holthaus selbst musikalisch aktiv, unter anderem als Schlagzeuger der Band „Unter Ferner Liefen“, mit der er bisweilen sein letztes Album produzierte.

Zu den von ihm gegründeten und gemanagten Labels gehören Seven Music, MESS Music Publishing GmbH, Liquido GbR und UFL MUSIK. Seit 2015 betreibt Schulte-Holthaus das Musiklabel SSH Music, das zum einen unter dem Sublabel Liquido Music die Masterrechte von Liquido international verwertet und sich zum anderen auf die Bereiche Digitaldistribution und Consulting von Musikkünstlern spezialisiert hat.

Prof. Schulte-Holthaus lehrt seit 2009 an der Hochschule Macromedia. Nach Stationen als Lehrbeauftragter und wissenschaftlicher Mitarbeiter erfolgte seine Berufung zum Professor im März 2015. Parallel zu seiner künstlerischen Karriere und seiner Lehrtätigkeit promoviert Schulte-Holthaus derzeit an der Universität Hohenheim im Fachgebiet „Unternehmensgründungen und Unternehmertum“. Als Diplom-Philologe in der Fächerkombination Anglistik, Betriebswirtschaftslehre und Medienwissenschaften schloss er sein Studium an der Universität Mannheim mit der Arbeit „Facetten der kulturellen und ökonomischen Globalisierung am Beispiel von MTV“ ab.